Nur noch irre: Karliczek meint, Corona-Pandemie hat auch positive Folgen

Foto: Anja Karliczek (über dts Nachrichtenagentur)
 

Noch nie war die Gesellschaft zu tief gespalten, wie jetzt. Die Wirtschaft geht den Bach runter, es droht Massenarbeitslosigkeit und sehr viele Firmenpleiten. Unsere Kinder werden durch die Maskerade zu Psycho-Monstern erzogen, kranke Alte sterben einsam in irgendwelchen abgeschotteten Heimen, die Innenstädte veröden, der Mittelstand wird vernichtet und dann kommt ein Mitglied der Bundesregierung daher und versucht, den Wahnsinn auch noch schön zu reden:

Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek (CDU) glaubt, dass die Corona-Pandemie positive Folgen für die Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft hat. „Ich bin ein hoffnungsloser Optimist, ich sehe darin ganz ganz große Chancen, unser Land jetzt schneller zu modernisieren, als wir es vielleicht vorher geschafft hätten“, sagte sie der „Zeit“. Die Menschen seien durch die Pandemie aus ihrer „Wohlfühlblase geschubst worden“.

 

Ein weiterer Fortschritt sei, dass „die Menschen bereit sind, Forschung und Wissenschaft zu vertrauen. In Umfragen sagen 89 Prozent der Befragten, dass wissenschaftliches Wissen wichtig ist, um die Pandemie zu verlangsamen. Und diese Akzeptanz ist ein Kernpfund in unserem Land und die gilt es auch zu bewahren“, so Karliczek.

Karliczek versteht wahrscheinlich unter „Modernisierung“ die Transformation der einst freien Gesellschaft in eine sozialistische Diktatur, in der der Bürger nicht mehr ist als eine völlig durchkontrollierte Steuer-ID. (Mit Material von dts)

Quelle: journalistenwatch.com vom 15.09.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Nur noch irre: Karliczek meint, Corona-Pandemie hat auch positive Folgen

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Auszug
    #Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek (CDU) glaubt, dass die Corona-Pandemie positive Folgen für die Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft hat. „Ich bin ein hoffnungsloser Optimist, ich sehe darin ganz ganz große Chancen, unser Land jetzt schneller zu modernisieren, als wir es vielleicht vorher geschafft hätten“, sagte sie der „Zeit“. Die Menschen seien durch die Pandemie aus ihrer „Wohlfühlblase geschubst worden“.#
    Auszug Ende
    Aus welcher zerrissenen Dr. Arbeit und wieder mit Computern aus der Stasiakten Bearbeitung zusammengesetzt, hat DIE hier vorgelesen?
    Lies den Text im Leipziger Zoo am Affengehege vor und die werfen mit allem nach Dir was sie finden können! Die Affen sollen unter Steinen und hinter Bäumen Verstecke mit Alkohol haben. Diese Lager räumen die aus und saufen sich einen an!!!

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Ich habe schon immer gesagt: Wir habe keinen Wohlstand, wir haben Notstand auf gehobenen Niveau-auch an unnötigen unnützen Politikern. Nur gut, die sind die zusätzlichen Additive im Benzin um schneller an und in den Abgrund zu kommen.

  3. Ulrike sagt:

    Ist noch ein Platz in der Klapse für die Dame frei ?

  4. gerhard sagt:

    Corona scheint auch Andere zu verwirren:
    Die Familie des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet (59) meint, direkt von Karl dem Großen abzustammen. Laschets Bruder Patrick habe detailliert Stammbäume zusammengetragen und eine Auflistung erstellt, die von Karl dem Großen (747/748-814) in insgesamt 40 Schritten zu Laschet und seinen Brüdern führe.

    Ein Fall für Geschichtsfälscher…. oder ist es gar Größenwahn…Wenn da was Wahres dran wäre hätten wirs doch länst abgespeichert !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.