Rotgrün-versiffte ZEIT: Gold ist rechtsradikal – GLANZLEISTUNG AUS DEM HAMBURGER PRESSEDREIECK

„Gold ist der Reichsbürger unter den Finanzinvestments. Seine Zeit ist abgelaufen. Es sollte aus dem Verkehr gezogen werden“, schreibt der grünrote Schmierant der ZEIT, Mark Schieritz.

Von KEWIL | Dass die politkorrekt versiffte Hamburger ZEIT schon lange ein intellektuell heruntergekommenes Blatt für altgrüne Omas und verdeppte rote Opas geworden ist, dürfte allgemein bekannt sein. Trotzdem gelingt es dem einen oder anderen linken Irren in der trübsinnigen Redaktion dort, ab und zu ein neues Highlight zu setzen. So hat ein antifaschistisches Strohhirn namens Mark Schieritz nach intensivem Nachdenken jetzt herausgefunden, dass Gold rechtsradikal ist und verboten werden muss.

Gold wird industriell gar nicht gebraucht, lügt Schieritz daher, und es ist die totale Umweltschweinerei und eigentlich wertlos. Viel wertloser als Papiergeld in der Inflation. Und dann kommt es noch dicker:

„Es ist kein Zufall, dass das gelbe Metall gerade in nationalliberalen und rechtsradikalen Milieus seine Anhänger findet. Die AfD hat einst einen Goldshop gegründet, der Geschäftsführer des Goldhändlers Degussa ist Markus Krall, eine schillernde Figur der rechtskonservativen Szene…

Man könnte es auch so sagen: Gold ist der Reichsbürger unter den Finanzinvestments. Seine Zeit ist abgelaufen. Es sollte aus dem Verkehr gezogen werden. Wie Asbest, Quecksilber oder Fluorchlorkohlenwasserstoff.“

Bumm! Das hat gesessen, glaubt der 46-jährige, grünrote Schmierant Mark Schieritz, über den nicht mal das linke Wiki mehr als zwei Zeilen zu schreiben weiß. Aber er täuscht sich, wenn er glaubt, wir dächten über seinen gelben Senf überhaupt nach. Nur eins: Er und seine Jünger in der ZEIT dürfen PI-NEWS und mir sämtliche Goldbarren, Goldmünzen, Ringe und Uhren, einfach alles Gold zur Entsorgung schicken, sollten sie außer Katzengold was haben. Wir prüfen dann gern, ob Schieritz recht hat!

Quelle: pi-news.net vom 25.09.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Rotgrün-versiffte ZEIT: Gold ist rechtsradikal – GLANZLEISTUNG AUS DEM HAMBURGER PRESSEDREIECK

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Solche sind mir vermutlich früher zu dutzenden im Rucksack erfroren, bevor ich Sie ein ackern konnte. Dann kann die katholische Kirche das Gold an die Indianer wieder nach Südamerika zurückgeben, wenn Gold keinen Wert hat. Das wird auf 2000t geschätzt. Das Reichsgold ist einen Fehlinvestition des Kaisers gewesen? Was wird mit Silber? Hat der da etwas auf dem Bildschirm oder kennt der „Silber“ nur vom SpXXX seinen Vorlieben. Latrinich-latrinich, Silber gibt es für Ihn nicht, das könnte mit Himmel versilbern in Verbindung gebracht werden. Sie sehen, was Sie nicht sehen.

  2. birgit sagt:

    DIE haben den Verstand verloren oder wollen an die Ersparnisse der fleißigen Bürger ran.

    Na dann wird es ja bald Hausdurchsuchungen geben, es könnte ja sein der sogenannte Reichsbürger hat 1 gr Gold. Das braucht man zur Rosettenvergoldung der herbei geeilten Hilfsbedürftigen.

  3. Ulrike sagt:

    Schaut euch doch den Volltrottel an sagt doch alles. Mann oh Mann mit was werden wir noch beglückt. Wahrscheinlich hat der Schmierenjogi kein Gold und gönnt es anderen auch nicht.

    Man denkt immer es kann nicht mehr dummer kommen aber es kommt dummer….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.