Corona-Pandemie: Bundesregierung weist Belgien und erstmals Teile Großbritanniens als Risikogebiete aus

Das Foto zeigt Touristen und Passanten auf dem Grand-Place, den zentralen Platz von Brüssel. (dpa-Bildfunk / AP / XinHua)
Nicht nur Brüssel und einige Regionen – jetzt ist ganz Belgien von einer Reisewarnung betroffen. (dpa-Bildfunk / AP / XinHua)

Deutschland hat wegen hoher Corona-Infektionszahlen Belgien und Island als Risikogebiete eingestuft.

Das Robert Koch-Institut aktualisierte seine Liste am Abend entsprechend und nahm mit Wales und Nordirland erstmals auch Teile Großbritanniens auf.

In Frankreich kamen die Regionen Pays de la Loire und Burgogne hinzu. Damit ist im größten Nachbarland Deutschlands nur noch die einst besonders stark von der Pandemie betroffene Grenzregion Grand Est von der Einstufung als Risikogebiet ausgenommen.

Dass Auswärtige Amt veröffentlichte noch am Abend eine Reisewarnung für Belgien, Rumänien und Litauen im Internet.

Quelle: Deutschlandfunk vom 01.10.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Corona-Pandemie: Bundesregierung weist Belgien und erstmals Teile Großbritanniens als Risikogebiete aus

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Der Waschlappen hinter dem Lappen erklärt Gebiete zum Risiko?

  2. Ulrike sagt:

    Die Leute sollen zu Hause bleiben ist die Botschaft. Wir werden bald angekettet.

  3. birgit sagt:

    Und wie sieht es mit Reisen nach Balkonien aus ? Lauert da auch die heilige CORONA ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.