Lukaschenko macht Ausland für Probleme in Weißrussland verantwortlich


Alpenwild Shop

POLITIK

Weißrusslands Präsident Alexander Lukaschenko hat äußere Kräfte für die gegenwärtigen innerpolitischen Ereignisse in seinem Land verantwortlich gemacht. „Aber das weißrussische Volk wird das bewältigen“, sagte der Staatschef am Donnerstag nach Angaben der Agentur Sputnik Belarus.

Die innere Situation sei schwierig und von Außenkräften herbeigeführt. Ohne Druck und Einfluss von außen wäre das in Weißrussland nie passiert.

„Wir haben vieles überstanden. Früher war der Druck aber minimal. Und diesmal sind sie (westliche Länder) Hals über Kopf auf uns gestürzt. Aber wir kommen durch. Die Weißrussen sind klug genug, um dieser Sache Herr zu werden“, sagte Lukaschenko bei einem Treffen mit Stanislaw Sas, Generalsekretär der Organisation des Vertrages über die kollektive Sicherheit (OVKS), in Minsk.

„Westen zu aktiv in Weißrussland“

Lukaschenko zufolge sind die westlichen Partner Weißrusslands „zu aktiv“ gewesen und gegenüber seinem Land zu weit gegangen. Aber Minsk zeige sich gelassen, sagte der Präsident.

In Weißrussland kommt es seit der Präsidentenwahl Anfang August zu Massenprotesten gegen den autoritär regierenden Staatschef Alexander Lukaschenko. Der 66-Jährige hatte sich nach 26 Jahren an der Macht mit gut 80 Prozent der Stimmen zum sechsten Mal in Folge zum Sieger erklären lassen. Die Opposition beansprucht dagegen den Wahlsieg für Lukaschenkos Herausforderin Swetlana Tichanowskaja.

am/gs

Quelle: Sputnik vom 15.10.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Lukaschenko macht Ausland für Probleme in Weißrussland verantwortlich

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Wenn Er die Reptoide Presse und die Repto NGOs nicht raus wirft, bekommt Er keine Ruhe in sein Land. Es geht nicht Piranhas im Friedfisch Teich zu halten!

  2. Ulrike sagt:

    Ich glaube dass das alte Krokodil wieder seine dreckigen Finger im Spiel hat. War schon überall so wo es geknallt hat. Man versucht Weissrussland zu stabilisieren damit bestimmte Herrschaften unter dem Deckmäntelchen Demokratie das Land in ihren Besitz bringen können. siehe Ukraine.

    Und die dummen Deutschen – allen voran unser hervorragender Aussenminister – blasen mal wieder mit ins Horn.

  3. birgit sagt:

    Der Westen hätte gerne eine zweite Ukraine ! Sie wühlen wie die Wühlmäuse in Volk ud Wirtschaft.
    Alexander wird sich das nicht länger gefallen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.