Markus Gärtner: Die Sintflut von Dislikes wird ignoriert

 

Wenn der Kaiser im alten Rom bei Gladiatorenkämpfen den Daumen senkte, war das Todesurteil gefällt. So jedenfalls suggerieren es uns die vielen Sandalen-Filme, wenn auch ohne klaren historischen Beleg.

Wenn heute in den sozialen Kanälen die Zuschauer den Daumen senken, wird das ignoriert, oder – wenn es gar zu viele „Dislikes“ sind – die Kommentarleiste geschlossen. Politiker und Medien beklagen dann gerne die „Hassrede“ und blasen zur Jagd auf Verschwörungstheoretiker. Doch so einfach ist das nicht. Wenn serienweise das Publikum ganz überwiegend den Daumen senkt, und wenn die Ablehnung den Zuspruch sogar um ein Mehrfaches übersteigt, dann ist das ein klares Warnsignal.

So geschehen in dieser Woche bei der Pressekonferenz des RKI am Donnerstag (22.10.2020) und in den LIVEstreams der Regierungserklärung von Markus Söder am Mittwoch im bayerischen Landtag.

Es bleibt nur ein Fazit: Irgendwie kommt die Botschaft der politischen Kaste zu ihren Corona-Maßnahmen immer weniger „rüber“, signalisiert das Publikum mangelndes Vertrauen, mäßige bis gar keine Zustimmung oder zeigt gar den virtuellen Mittelfinger.

Irgend etwas läuft richtig schief. Aber es gibt keinen sichtbaren Versuch bei den klassischen Medien und in der politischen Kaste, dieses Signal aufzugreifen und es nicht nur zu verstehen, sondern auch – wenigstens teilweise – zu begreifen und umzusetzen …

Quelle: politikstube.com und Nachrichtenagentur ADN vom 22.10.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Markus Gärtner: Die Sintflut von Dislikes wird ignoriert

  1. Ulrike sagt:

    Toll ist es immer zu sehen wie bei Hart aber fair im Gästebuch Einträge gestrichen werden unter fadenscheinigen Vorwänden…bla bla bla.
    Da wird nur veröffentlicht was Plasberg und Konsorten passt. Daher Fernseher aus wenn der Kerl kommt.

    Überall werden die Kommentare gelöscht wenn es nicht mainstream-gemäss ist.
    Pfui teufel sag ich da nur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.