Hessen: Landesärztekammer empfiehlt Impfpersonal Abschluss von Haftpflichtversicherung

Präsidiumswahlen: Dr. med. Edgar Pinkowski ist neuer ...

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 23.01.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Hessen: Landesärztekammer empfiehlt Impfpersonal Abschluss von Haftpflichtversicherung

  1. gerhard sagt:

    Eigentlich müssten alle Ärzte,Pfleger etc. eine Berufshaftpflicht haben. Ich wurde vor 30 Jahren dazu aufgefordert (Alten+Krankenpflege). Bei Corona impfen doch nicht nur Ärzte ???

  2. birgit sagt:

    STAATSHAFTUNG AUSGESCHLOSSEN ! Natürlich braucht da JEDER eine private Haftpflichtversicherung.

  3. Ulrike sagt:

    Der Staat hält sich raus.Ihr seid die Dummen wenn was passiert. Noch Fragen?

    Hebammen z.B. müssen auch eine Haftpflicht abschliessen. Die ist so teuer, dass viele ihren Beruf schon aufgegeben haben-.

  4. DET sagt:

    Die Versicherung greift nur, wenn der Impfende grob fahrlässig gehandelt hat !!!!

    Da steht nichts, dass die Versicherung bei Impfschäden haftet !!!

  5. Pingback: Dies & Das vom 24st Januar 2021 und Älteres. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.