❗️❗️Spanien ist das erste westliche Land, das den Einsatz von chemischen Sprühdosen (Chemtrails) gegen die Bevölkerung offiziell zugibt. ❗️❗️

In der Notstandserklärung wird zugegeben, dass die militärische Notstandseinheit und die biochemische Militäreinheit über das entsprechende Know-how und die entsprechenden Fähigkeiten verfügen. Es wird behauptet, dass es aus Gründen der Sicherheit eingesetzt wird, aber bereits 2015 deckte ein spanischer Kongressabgeordneter im Europäischen Parlament auf, dass vier Mitarbeiter der spanischen Wetteragentur zugegeben hatten, dass Spanien mit Bleidioxid, Silberjodid und Kieselgur besprüht wurde.

Cuatro trabajadores de la Agencia Estatal de Meteorología confesaron que aviones están esparciendo por toda España dióxido de plomo, yoduro de plata y diatomita

Link zum offiziellen Bulletin:
https://boe.es/boe/dias/2020/04/17/pdfs/BOE-A-2020-4492.pdf

Nitya D.Stahl✅ auf Telegram

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 23.10.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Sie finden unseren Kanal Heimische Direktvermarktung auf Telegram https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare zu ❗️❗️Spanien ist das erste westliche Land, das den Einsatz von chemischen Sprühdosen (Chemtrails) gegen die Bevölkerung offiziell zugibt. ❗️❗️

  1. Ulrike sagt:

    Hoffentlich wachen die Menschen jetzt endlich auf und jagen die Täter in die Hölle.
    Hier wird auch jeden Tag gesprüht auf Teufel komm raus.

    Was tun die Mitarbeiter der Wetteragentur dagegen? Sind die alle damit einverstanden?

  2. birgit sagt:

    Also doch !!! Bin ich froh nicht mehr zu den Verschörungstheoretikern zu gehören !
    Putin hat das aber schon vor einigen Jahren öffentlich zugegeben !

  3. Rosemarie Pauly sagt:

    Und in China soll es ein „Staatliches Amt für Wettermanipulation“ geben… wird gesagt.

  4. Kleiner Grauer sagt:

    Ich glaube nichts!

  5. kairo sagt:

    Hat das mal jemand gelesen? So schwer ist Spanisch nicht.

    Es geht hier nicht um Kondensstreifen von Flugzeugen. Vielmehr dreht sich der Text um die Desinfektion von wichtigen Orten durch Versprühen von Bioziden aus der Luft, also aus niedriger Höhe und nicht flächendeckend. Das ist im Prinzip wahrhaftig nicht neu. In der Landwirtschaft arbeitet man seit Jahrzehnten mit Schädlingsbekämpfungsmitteln, die aus Flugzeugen versprüht werden. Das hier ist nicht viel anders.

    Hier einen Zusammenhang zu den Kondensstreifen von Flugzeugen zu ziehen, ist an den Haaren herbeigezogen und eine böswillige Verdrehung der Tatsachen. Das erkennt man auch daran, was in dem Text über Zuständigkeiten und Genehmigungen gesagt wird.

    • Rosemarie Pauly sagt:

      Du hast Recht. Es geht um Desinfektion und nicht um Chemtrails. Ich kann zwar nicht viel Spanisch, aber dazu reichts noch.

      • Rosemarie Pauly sagt:

        . Zu den wirksamsten Desinfektionstechniken gehören die Verwendung von …
        mit Hilfe von Vernebelungs-, Thermonebelungs- und Mikrovernebelungstechniken die Verwendung von …
        Techniken können alle Oberflächen schnell erreicht werden, so dass eine manuelle Anwendung, die langsamer ist, vermieden wird.
        manuelle Ausbringung, die langsamer ist und manchmal nicht alle Flächen erreicht, weil Hindernisse im Weg stehen
        aufgrund von Hindernissen, die sie daran hindern, erreicht zu werden.

  6. Ulrike sagt:

    kairo das kannste Deiner Grossmutter erzählen. Hier sprühen die Landwirte selber ihr Gift auf die Äcker. So viel wie jeden Tag am Himmel hängt bräuchte man gar nicht.

    Nicht flächendeckend – was ist das dann wenn ich egal wohin ich fahre diese Scheisse am Himmel ist ???

    • kairo sagt:

      „Hier sprühen die Landwirte selber ihr Gift auf die Äcker.“

      Es kommt auf die Größe der Felder an. Hier bei uns sind die Felder oft klein genug, um sie selbst zu versorgen. In der kollektivierten Landwirtschaft der DDR war das anders, da spielten die „Agrarflieger“ eine große Rolle. Hast du mal „Der unsichtbare Dritte“ gesehen?

      „Nicht flächendeckend – was ist das dann wenn ich egal wohin ich fahre diese Scheisse am Himmel ist ???“

      In Spanien wird du ja wohl nicht so oft unterwegs sein. Das am Himmel sind Wolken.

      • Kleiner Grauer sagt:

        Hast Du heute womöglich die Reihenfolge Deiner Medikamente verwechselt?
        Das sind Streifen, an die müssen sich bald manche gewöhnen. Breite Streifen. Keine feinen Nadelstreifen auf Kaschmir. Breite Streifen auf grob gewebter umweltfreundlicher Reißfaser. Wenn schon Öko, dann zuerst für die Elite, man gönnt sich ja sonst nichts!

        • birgit sagt:

          Also solch komische „Wolken“ sah ich in meiner Kindheit nie am Himmel.Dafür aber manchmal mächtige Gewitterwolken. Die ziehen gerade wieder auf, da wird es aber mächtig krachen !

  7. gerhard sagt:

    Leute was regt ihr euch auf …in den 90ern auf Grenada geurlaubt. Kurz vor der Landung gingen die Stewardessen mit Sprühdosen durch das Flugzeug …es dürften keine Insekten eingeschleppt werden …so die Begründung. Und da wurde auch kein Mundschutz ausgehändigt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.