Mainstream-Presse: Das ist die Pandemie der ungeimpften Kinder

Nachdem Politiker und Mainstream-Medien die „Pandemie der Ungeimpften” verkündet und letztere zu Menschen zweiter Klasse erklärt haben, sind jetzt die Kinder dran. In ihrem Bestseller Covid 19: Die ganze Wahrheit schreiben Mediziner Dr. Joseph Mercola und Verbraucherschützer Ronnie Cummins, was jeder tun kann, um sich aus dem Würgegriff der Corona- und Impflobby zu befreien. 

Eine „Pandemie der Kinder” ruft die Süddeutsche Zeitung aus. Waren es einst Krankenhäuser und Altenheime, in denen Corona ausbrach, so seien es jetzt Kitas und Schulen. Das Landratsamt in Starnberg habe ganze fünf infizierte Kids an einer Mittelschule ausgemacht. Und die Kreisbehörde soll insgesamt gar 315 Infektionen seit Schulbeginn unter den zwei- bis 19jährigen registriert haben. Gipfel des Grusels: Es könnten noch viel mehr sein, denn:

„Viele infizierte Kinder zeigen ja gar keine Symptome”,

vermutet Starnbergs Pandemie-Koordinator Bernhard Junge-Hülsing. Das heißt: man merkt den Kleinen gar nicht an, ob sie Gefahrenträger sind, ob sie den sicheren  Tod der Erwachsenen in sich tragen. Okay, Notschlachtung wird von der Alpen-Prawda nicht empfohlen, dennoch ist der Artikel gnadenlose Impfpropaganda gegen die Kleinsten. Die Autorin stellt bezüglich der 315 infizierten Kids nämlich fest:

„Fast 70 Prozent davon machen die unter Zwölfjährigen aus – für die es bislang noch keine zugelassene Schutzimpfung gegen Covid-19 gibt. Sollen die Kinder dennoch weiter ihre Einrichtungen besuchen?”

Nein, die Kinder zu Hause einzusperren sei nicht so gut: Junge-Hülsing hat nämlich kapiert, dass Isolation psychisch eher ungesund sein soll.  Den einzig wahren Ausweg verrät Florian Krötz, Chefarzt an der Starnberger Klinik: der hofft nämlich auf die erlösende Impfung für die ganz Kleinen. Möge sie endlich zugelassen und von der Stiko empfohlen werden:

„Was wir erleben, ist eine Pandemie der Ungeimpften”,

wiederholt der geistige Wiederkäuer mit Perspektive auf die Kinder. Die sollen an die Nadel, nicht zum eigen Wohl – Symptome haben sie ja meistens nicht -, sondern zum Schutz der Erwachsenen: Lasst Eure Kinder spritzen, damit Ihr leben könnt.

Auf Youtube gelöscht, bei Amazon auf der Abschussliste: Gegen den brandaktuellen Bestseller Covid-19: Die ganze Wahrheit von Joseph Mercola und Ronnie Cummins wird die Zensur-Keule geschwungen. In ihrem Buch greifen sie die Politik und ihre Hofvirologen, Big Pharma und die globalen Eliten frontal an. Die Autoren enthüllen, wie wir mit Covid 19 schamlos in die Irre geführt werden – und schreiben, was jeder tun kann, um sich aus dem Würgegriff der Corona- und Impflobby zu befreien. Sichern Sie sich jetzt Ihr Exemplar, bevor die Zensoren das Werk verbannen.

Quelle: compact-online.de vom 24.10.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Mainstream-Presse: Das ist die Pandemie der ungeimpften Kinder

  1. birgit sagt:

    Wenn die Kinder weggespritzt werden, wer soll in Zukunft für die Sesselfurzer arbeiten ?

  2. Ulrike sagt:

    Es ist nur zum kotzen was die mit den Kindern treiben wollen. Hoffentlich wehren sich die Eltern. Aber ich glaube die meisten sind so verdummt dass sie brav zum impfen rennen mit den Kids.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.