Ukraine-Krieg – Nasa: Russland hat ukrainischen Weizen in Milliardenwert geerntet

04.12.2022

Ein Weizenfeld im Vordergrund, dahinter die Stadt Lugansk in der Ukraine.
Ein Weizenfeld nahe der ostukrainischen Stadt Lugansk, die derzeit von der russischen Armee kontrolliert wird. (dpa/TASS | Alexander Reka)

Russland hat laut einer Schätzung der US-Raumfahrtbehörde Nasa in diesem Jahr Weizen im Wert von rund einer Milliarde Dollar von ukrainischen Feldern geerntet.

In den russisch kontrollierten Gebieten der Ukraine seien es rund 5,8 Millionen Tonnen Weizen gewesen, teilte „Nasa Harvest“ mit, das Ernährungssicherheits- und Landwirtschaftsprogramm der Behörde. Es nutzt für seine Schätzungen Satellitendaten und Modellierungen.

Wie es weiter hieß, wurden auf ukrainischem Gebiet in diesem Jahr trotz des Kriegs insgesamt rund 26,6 Millionen Tonnen Weizen geerntet. Das sei zwar weniger als die Rekordernte von 33 Millionen Tonnen im Jahr 2020, aber nahe am Durchschnitt der vergangenen Jahre.

Quelle: Deutschlandfunk vom 04.12.2022

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
2 Monate zuvor

Sollten die Russen zusehen wie das Getreide auf den Feldern verfault?
So ist es geerntet worden und es wird verarbeitet. Ich habe noch in Geschichte gelernt, daß der Ami Getreide in das Meer gekippt hat um die Preise hoch zu halten. Dem war der Hunger und Menschenleben damals, nach dem Krieg, wie heute im Krieg, scheXXXß egal. In Vietnam hat des Menschenfreund-wenn dieser tot ist, die Raisfelder vergiftet!

birgit
birgit
2 Monate zuvor

Nicht nur Getreide ins Meer gekippt, auch Milch und andere Lebensmittel. So hielt der Ami die Preise hoch.

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
2 Monate zuvor
Reply to  birgit

Stimmt! Ich habe ein Lexikon aus der DDR da sind Fotos darin mit dem verkappen. Verbrannt haben DIE ja auch Getreide.

Det
Det
2 Monate zuvor

Russland hat fast 5 Mio Flüchtlinge aus der Ukraine aufgenommen und die wollen/müssen auch versorgt sein. Davon schreibt niemand in den westlichen Qualitätsmedien.

Ulrike
Ulrike
2 Monate zuvor
Reply to  Det

Tja immer nur das negative berichten unsere Lügenmedien.

birgit
birgit
2 Monate zuvor
Reply to  Ulrike

Und was ist an einer Ernte das Negativ ?

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
2 Monate zuvor

Nun steht es fest! Die Russen haben die überlegenste Technik für Feldarbeit und werden dafür kritisiert! Die Felder der Kokaine sind mit Bomben und Granaten Trichtern übersät, Sie sind verminet. Eine Ernte ist unmöglich! Wurde uns ver Blöd-Blut mittelt. Nun steht es fest! Der Russe hat die Technik unter den Menschen verachtensten Bedingungen die Ernte einzubringen und nicht eine Person ist dabei an Minen gestorben!

gerhard
gerhard
2 Monate zuvor

Dieser Tage soll eine Tagung im Wirtschaftministerium stattfinden…u.a. wie geht man gegen China vor (Russland war wohl zu leicht zu sanktionieren).
Wie kann man die derzeitige Abhängigkeit von China umgehen?

Nun reist die Baerbock nach Indien …ein Gesprächsthema Ukrainekrieg…will sie Indien auf ihre Seite ziehen?Will diese Schnatterente die Deutsche Wirtschaft endgültig massakrieren ??? Gibts Auftraggeber dazu ?