Mecklenburg-Vorpommern – Studie: Politische Informationen aus den „klassischen“ Medien

Mecklenburg Vorpommern, Tourismus, Urlaub, Informationen, Touristik, MV

Die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern informieren sich am häufigsten in den „klassischen Medien“ Radio, Fernsehen und Zeitung und deren Online-Angeboten über das politische Geschehen. Das hat nach Angaben der Verfasser eine Studie des Leibniz-Instituts für Medienforschung/Hans-Bredow-Institut ergeben. Entsprechend hoch ist das Vertrauen in diese Medien, wenn es um die Verlässlichkeit der Informationen geht. Auch persönliche Gespräche haben demnach eine besonders wichtige Funktion. Die Sozialen Medien spielen eine eher untergeordnete Rolle. Für die Studie wurden im vergangenen März 1.050 Frauen und Männer befragt. Sie kostete 64.000 Euro und wurde von der Medienanstalt MV sowie der Landeszentrale für politische Bildung MV finanziert.

Quelle: NDR 1 Radio MV  – Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern vom 06.06.2023

Sie finden staseve auf Telegram unter

https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
9 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Ulrike
Ulrike
6 Monate zuvor

Und diesen Medien trauen die Leute?
Also ich wäre da sehr skeptisch.

Sylvester Ohnemus
Sylvester Ohnemus
5 Monate zuvor

Nachrichten, Informationen, Berichte und Dokumentationen müssen in einem Rechtsstaat glaubwürdig sein. Dazu gehören nachvollziehbare, sachliche Informationen deren Quellen Reporter seriös und wertungsfrei zur Verfügung stellen. Das alles findet in den sogenannten Alternativmedien nicht statt. Übrigens funktionieren diese deshalb, weil ca. 20-25% aller Bürger skeptisch gegenüber Mehrheitsmeinungen sind. Davon ist nur ein geringer Teil völlig immun gegen faktenbasierten Wahrheiten. Solange eine Minderheit in ihrem Wahn die Mehrheit nicht mit Falschinformationen flutet und die Waage weiter zu Ungunsten der Wahrheit verschoben wird ist das ein netter Zeitvertreib in diesen Medien der Andersdenkenden.

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
5 Monate zuvor

Ist das die Packungsbeilage für angewendete verlogene Volksverarschung. Denn Politik ist das nicht. Provoziert ohnezumüssen um dieses Jahr noch einen Erregten hinter Gitter zu bringen, damit das Soll erfüllt ist. Der Dienstgrad Untersoldat lauert wohl hinter der Ecke-wenn nicht die Zelle belegt wird?

Sylvester Ohnemus
Sylvester Ohnemus
5 Monate zuvor
Reply to  Kleiner Grauer

Das mit der Packungsbeilage liegt im Auge des Betrachters. Sie tragen ja auch die Brille mit den Grauschattierungen, die ich noch aus meinem Besuch 1989 in der DDR kennenlernen durfte. 1992/93 hatte ich in Magdeburg zu tun und konnte mir ein wenig ein Bild über die heruntergewirtschaftete Planwirtschaft des strahlenden Sozialismus machen. Heute heulen und giften die Ostalgiker über die BRD, worüber sie sich mehrheitlich erst einmal freuten endlich diese verlogene Politik mit ihren Fesseln hinter sich lassen zu dürfen und ganz nach ihrem Können und Fähigkeiten ein eigenes Leben aufbauen konnten.
In Magdeburg hatte ich abends nach der Arbeit eine alte Frau kennengelernt, die bewundernd vor dem neuen Haus stand und während sie über zwei Weltkriege, Ulbricht und Honecker erzählte liefern ihr die Tränen über ihre Wangen. Ihre Erzählungen endeten mit: „Jetzt sei sie eine alte Frau, die nichts mehr mit ihrem Leben und der Freiheit anfangen kann.“ Diese Bilder habe ich bis heute in Erinnerung und schüttle nur den Kopf wenn ich eure Grütze höre bzw. lese.
Ihr habt euch in eine Sache verrannt, die es so gar nicht gibt. Ihr seid verkrustete alte Leute, unfähig die Leistungen dieser Menschen in der BRD anzuerkennen und auch aller Menschen, die damals das sozialistische System satt hatten und dafür auf die Straße gingen. Ihr habt doch sicherlich nichts dazu beigetragen, obwohl es euch alle besser geht als früher. Einerseits nehmt ihr alle gerne die Vorteile dieses Gesellschaftssystem mit, haßt es andererseits so sehr, dass ihr lieber wieder in das unfreie Leben eines autokratischen Systems zurückkehren würdet.
Wie verlogen und erbärmlich ihr doch seid.

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
5 Monate zuvor

###die bewundernd vor dem neuen Haus stand und während sie über zwei Weltkriege, Ulbricht und Honecker erzählte###

Ich habe nichts mit dem Ausgang des ersten und zweiten
Weltkriegs zu tun! Bekomme die Generationenschuld und das Tätervolk aufgebrummt.
Mit den ZENSUS werdet Ihr auch ab 24 Enteignet und bekommt den Maoismus! Du kannst Deinem Unteroffizier Dein Schießergebnis nun melden: Genosse Unteroffizier; links hoch rechts abgekommen!

P.S. Deinen Text hattest Du schon einmal hier eingestellt!

Sylvester Ohnemus
Sylvester Ohnemus
5 Monate zuvor
Reply to  Kleiner Grauer

Von einer Generationenschuld spricht hier niemand. Nur nicht inhaltlich ablenken. Über das was wir hier sprechen ist das Gesabbel von BR idä und nicht vorhandene Rechtsstaatlichkeit, das Ganze mit einer garnierten Untergangsstimmung verbunden mit einem Putinkult. Da ist schon viel daneben.
Hätten Sie mal in der besten DDR aller Zeiten die Klappe so aufgerissen hätte ihnen bestenfalls das Gulag geblüht.
Ihr Hass auf Ausländer liegt im Sozialismus begründet. Bei einem Mittagessen in Leipzig habe ich vor der Wende erlebt wie die Vietnamesen, trotz freier Tische erst sehr spät einen Tisch zugewiesen bekamen. Ihr habt diese Leute schlechter als einen Hund behandelt, obwohl ihr auf deren Arbeitskraft angewiesen wart.
Arbeitet mal euren Müll auf und macht nicht andere für alles verantwortlich.

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
5 Monate zuvor

Jeden Tag und jede Stunde  bekommen wir die
Generationenschuld und das Tätervolk auf die Tischplatte geschmiert, damit wir es auflecken.  Nicht auf den Teller, weil Sklaven keine Teller besitzen dürfen.

Soso 89 Mecklenburg! Warst Du der, der in Werder den Obstbauern befohlen hat Ihre Obstplantagen ein zu
ackern, weil wir viel zu nördlich für erfolgreichen Obstanbau liegen. Warst Du der, der den LPGen gesagt hat Ihre Rinder hätten TBC und Rinder Brucellose? Die
DDR war frei davon. Dann bist Du der, der im Buch „Asoziale Marktwirtschaft“ beschrieben wird!

So kann politische Doktrien daneben wirtschaften. Laut Klima Deppen ist es heiß in Mecklenburg geworden und wir könnten die Obstanlagen in Werder gut gebrauchen! Oh-oh-wenn die Deppen von Dir erfahren, dann leg Dich nicht mit Irren an, dann gehörst Du nicht mehr zu Ihren Freunden!

##P.S. Deinen Text hattest Du schon einmal hier eingestellt!##

Muß ich korrigieren! Drei Mal?

###Arbeitet mal euren Müll auf und macht nicht andere für alles verantwortlich.###

Den Satz und einiges aus deinem Aufsatz kenne ich auch schon zwei bis drei Mal!

P.S „Asoziale Marktwirtschaft“ lesen!

UND das habe ich Dir auch schon nun zum zweiten empfohlen! Hockst auch nur rum!

Sylvester Ohnemus
Sylvester Ohnemus
5 Monate zuvor
Reply to  Kleiner Grauer

So, so. Es war in Magdeburg mein Lieber. Mit einer anderen Antwort habe ich nicht gerechnet. Sie halten Sich für einen ganz Ausgebufften. Ja, ich hocke an meinem Schreibtisch, von wo aus ich locker solche Posts schreiben kann. Sie haben Probleme, die kann kein Psychiater lösen. Dafür haben Sie gewisse Foren in den Sie ihren Dampf ablassen können.

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
5 Monate zuvor

Hattest aber schon geschrieben, fährst den ganzen Tag Auto und der Laptop ist auf dem Beifahrersitz.