Wahnsinn: Regierung hat keinen Zugriff auf deutsches Gold💥

Bild

Was jahrelang als Verschwörungstheorie galt, wurde nun als Realität bestätigt. Die Deutsche Bundesbank hat keine Verfügungsgewalt über den Großteil des Goldes des Deutschen Volkes. 

Lediglich 31 % des Bestandes sind bei der Bundesbank selbst untergebracht, der Rest liegt im Ausland. Von den drei ausländischen Lagerstätten verwahrt die amerikanische Notenbank den größten Teil des Bundesbankgoldes, gut 1.500 Tonnen. Das sind 45 % des gesamten Besitzes.

Der Bank von England sind 450 Tonnen oder 13 % anvertraut, der Banque de France in Paris 374 Tonnen oder 11 %. Ob die Bürger jemals wieder ihr Gold zurück bekommen werden, steht in den Sternen. Mit dieser Bundesregierung jedenfalls nicht.

https://twitter.com/KenFM_news/status/1705956337295749155

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 25.09.2023

Sie finden staseve auf Telegram unter

https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
16 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
9 Monate zuvor

Dafür haben die „Ver-wahrer“ Gold in der Unterhose! Es kommt ein neues Spiel mit neuem Glück! Die Verwahrer haben dann die Hände auf den Tisch zu lassen!  Sonst gibt es den John Wayne, den alten Kuhhirten!

 

birgit
birgit
9 Monate zuvor

Die „Verwalter-Verwahrer“ haben das Kapital längst verschoben. In Kriege und Plandemien investiert, an der Börse verbraten u.s.w.

Ulrike
Ulrike
9 Monate zuvor

Wieso liegt das überhaupt im Ausland? Blöder geht doch wirklich nicht.
Ich wette da liegen nur noch angestrichene Attrappen weil das echte Gold inzwischen andere haben.
Warum wohl durften die Deutschen ihr Gold in Fort Knox nicht sehen ?

kairo
kairo
9 Monate zuvor
Reply to  Ulrike

Warum wohl durften die Deutschen ihr Gold in Fort Knox nicht sehen ?
Weil da keines ist. In Fort Knox lagern die Amerikaner ihr eigenes Gold.

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
9 Monate zuvor
Reply to  kairo

Der Ami konnte noch nie zwischen mein und Dein unterscheiden. Der raubt alles und überall!

Gerhard Umlandt
Gerhard Umlandt
9 Monate zuvor

Das stimmt so nicht, wie in dem Artikel berichtet.
das Gold ist längst weg. Das weiss man schon seit
2012. Die Amis haben sich das angeeignet.
Natürlich konnten sie darum die Abgesandten der
Deutschen Bank schon damals nicht in die Vaults
lassen, wo das Gold angeblich „gelagert“ sein sollte.
Arbeiter einer Goldschmelze in Hongkong berichteten,
das sie grosse Mengen von Goldbarren mit dem
Aufdruck „Deutsche Bank“ umschmelzen mussten.
Auch die Ami-eigenen Goldbestände in Fort Knox
sind längst weg! Das alles kann, da kriminell, nicht
offiziell zugegeben werden.

Sylvester Ohnemus
Sylvester Ohnemus
9 Monate zuvor

Es stellt sich die Frage wem man Glauben schenken möchte.
Der offiziellen Webseite der Bundesbank oder solch einem typischen Artikel aus den Alternativmedien. Der Mainstream in den Alternativmedien ist einfach nur erbärmlich.

DEUTSCHE
BUNDESBANK
EUROSYSTEM
Bundesbank verlagert Teile der Goldreserven

16.01.2013 EN
Künftig nur noch zwei Lagerstellen im Ausland
Nach Abschluss der Verlagerung 2020 würden 50% der Goldreserven in heimischen Tresoren liegen, 37% bei der Federal Reserve Bank in New York und 13% bei der Bank of England in London, so Thiele. Der Bestand bei der Banque de France werde vollständig aufgelöst. Grund für diese Entscheidung seien die seit Einführung des Euro geänderten Rahmenbedingungen. Durch den einheitlichen Währungsraum sei eine Lagerung des Goldes für einen jederzeit möglichen Umtausch in Fremdwährungen im Falle von Frankreich nicht mehr nötig. Thiele bedankte sich bei der Banque de France für die langjährige sichere Lagerung des Goldes und lobte die vertrauensvolle und freundschaftliche Verbindung der beiden Notenbanken.

Bundesbank

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
9 Monate zuvor

So eine Schxxxe kann nur von einem Zombi kommen!

Sylvester Ohnemus
Sylvester Ohnemus
9 Monate zuvor
Reply to  Kleiner Grauer

Sie haben einfach den falschen Job. Bewerben Sie sich mal bei einem Geheimdienst ihrer Wahl. Ich denke, jeder würde ihre Dienste in Anspruch nehmen. Sie kennen sich bestens aus und wissen zu allem Bescheid. Die 6 Richtigen im Lotto können Sie sicherlich auch noch vorhersehen. Dann ist allen geholfen.

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
9 Monate zuvor

Ich bin Geheimdienst! 7 Richtige braucht man! Frag den Reul, den schönen in NRW, der hat die meisten Lottogewinner, Kinderschänder, Betrugsskandale!

Sylvester Ohnemus
Sylvester Ohnemus
9 Monate zuvor
Reply to  Kleiner Grauer

Wenn der Reul schön ist bin ich hässlich und Sie sind das Orakel von Delphi.

birgit
birgit
9 Monate zuvor
Reply to  Kleiner Grauer

Mach dich doch nicht klein. Bist doch schon lange dabei. Einmal Firma, immer Firma., sagte ein U……t .Selbst als Rentner wird man nicht entlassen. Gelle❓

Det
Det
9 Monate zuvor

Wer erinnert sich noch an das Gold der Ukraine, welches man dort holte, als die Unruhen losgingen?
Genauso hat sich die Wehrmacht um das Gold der europäischen Länder gekümmert, als sie während des WKII dort vorbeischaute.
Warum soll es beim Gold der Deutschen anders sein?
Nicht nur die Bundesbank oder die Deutsche Bank oder Ford Knox,… fast alle Banken weltweit werden von den Rotshilds kontrolliert und die werden es schon wissen, wo das Gold geblieben ist.

Ulrike
Ulrike
9 Monate zuvor

Die einzige Gerechtigkeit die es gibt dass die ganzen elenden Räuber und Verbrecher auch mal sterben……

kairo
kairo
9 Monate zuvor

Die Behauptungen sind hoffnungslos veraltet und im Übrigen falsch. Wie Geheimdienstkollege Ohnemus schon ausgeführt hat, befindet sich die Hälfte des deutschen Goldes in Deutschland, der Rest in New York und London.

Als die Bundesbank ihre Goldreserven umschichtete und z. B. die Bestände in Paris völlig zurückzog, woanders teilweise, wurden ihr die Bestände ohne Wenn und Aber ausgehändigt. Offenbar hat sie sehr wohl Zugriff darauf. Alles andere sind Scheißhausparolen.

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
9 Monate zuvor
Reply to  kairo

Die obere oder die untere Hälfte?

Ding-Dong, Vorhang zweiter Akt! Weiiiiil Ihr XXXn das Versteck des Reichs Goldes –D-&-Ö-bis heute nicht gefunden habt! Da könnt Ihr zwei Straßen weiter hinter dem Haus vom Sohn des österreichischen Finanzministers noch so viele zivile Schlapphüte 24h sich das vierte und fünfte Ei anmästen lassen!

Die 21 Tonnen die der Schalk Golodkovski im Keller hatte, sind von Euch XXXn auch verraubt worden! Wenn Ihr es nicht begreifen und sehen wollt, daß jeder Ossi 21t Gold-Reichsgold im Keller hat. Dann seht und findet  Ihr auch in Zukunft  nur Kellerasseln und bietet die goldgelb
geröstet als Goldquelle für Euch XXXn XXXck an! Ding Dong, Ende zweiter Akt! Ding-Dong dritter Akt, „WaldtXXXer“ „Hoch auf dem Goldenen Wagen!!!“