USA – Irakische Truppen ändern Strategie bei Vormarsch auf Mossul

Bild einer Frau mit zwei Kindern, im Hintergrund ist eine schwarze Rauchsäule zu sehen. Aufgenommen in der Region Mossul. (AFP)
Frau mit Kindern auf der Flucht vor den Kämpfen in der irakischen Stadt Mossul (AFP)

Die irakischen Streitkräfte legen nach US-Angaben bei ihrem Vormarsch auf die Hochburg der Terrormiliz IS eine Pause ein.

Die Unterbrechung diene dazu, die erzielten Geländegewinne zu konsolidieren, teilte ein Sprecher der US-geführten Militärallianz in Washington mit. Er gehe davon aus, dass die Offensive auf Mossul nach etwa zwei Tagen fortgesetzt werden könne. Die Vereinigten Staaten unterstützen die irakischen Regierungstruppen sowie kurdische Einheiten mit Militärberatern und -ausbildern sowie mit Operationen in der Luft. Die Offensive hatte am 17. Oktober begonnen. In Mossul werden bis zu 5000 IS-Kämpfer vermutet. Nach Darstellung der UNO haben Dschihadisten in und um die nordirakische Stadt in den vergangenen Tagen mehr als 250 Menschen hingerichtet und fast 8000 Familien entführt.

Quelle: Deutschlandfunk vom 29.10.2016


Feuer & Glas


WAMS - Socks Made in Italy

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu USA – Irakische Truppen ändern Strategie bei Vormarsch auf Mossul

  1. Geronimo sagt:

    Dem Bademeister (dem mit dem Bademantel um den Kopf) geht das alles zu langsam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.