Neuseeland: Zweites Beben – diesmal mit Stärke 6,2

 

Der bärtige Arbeiter mit Helm und orangener Warnweste telefoniert mit seinem Handy. Er steht neben einem Straßenhütchen und einem Schild mit der Aufschrift "Road Closed". Im Hinteergrund sieht man Geröll auf einer Bergstraße. (DAVID ALEXANDER / DPA / EPA)
Ein Straßenarbeiter sperrt nach Erdrutschen eine Straße in der Nähe des neuseeländischen Orts Hanmer.  (DAVID ALEXANDER / DPA / EPA)

Nach dem schweren Erdbeben in Neuseeland ist der Inselstaat von einem Nachbeben erschüttert worden.

Seine Stärke wurde mit 6,2 angegeben. Auch diesmal lag das Zentrum nordöstlich der Stadt Christchurch. Über mögliche Opfer oder Schäden ist bisher nichts bekannt. Beim gestrigen Beben der Stärke 7,8 waren nach Angaben von Premierminister Key mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Die Erdstöße lösten Erdrutsche aus, Straßen und Häuser wurden teils schwer beschädigt. Vor fünf Jahren war Christchurch von einem Erdbeben fast vollständig zerstört worden. Damals starben 185 Menschen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 14.11.2016


GUWI


Feuer & Glas

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.