Tödliche Korrektheit

Freiburg im Breisgau: Die Bürger sind verunsichert. Mehrere schwere Straftaten ereigneten sich hier in wenigen Wochen, darunter zwei Vergewaltigungen mit Todesfolge. In einem Fall hat die Polizei eine DNA-Spur gefunden, doch die Nutzung dieser Spur ist gesetzlich stark eingeschränkt – aus Gründen der politischen Korrektheit. JF-TV Im Fokus mit dem Vorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt: Tödliche Korrektheit.

Quelle: Youtube-Kanal Junge Freiheit vom 23.11.2016

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Tödliche Korrektheit

  1. Ulrike sagt:

    Politische Korrektheit – da kommt einem das Frühstück wieder hoch.
    Was haben wir nur für Deppen im Land.

  2. Schmid von Kochel sagt:

    Behinderung der Ermittlungen, mehr nicht. Warum ist das so in BRD ?

  3. Geronimo sagt:

    Die Politik bzw. die Bunzlerin gibt vor, was an die Öffentlichkeit gelangen darf. Mich wundert nur, dass sich das Poliz ei das ständig gefallen lässt.

  4. Heidi sagt:

    Die Verflechtungen von Politik, Justiz und Wirtschaft in diesem Land sind so gravierend, dass die Mafia dagegen wie ein Kindergarten aussieht. Die Polizei muss sich das zähneknirschend gefallen lassen, weil sie sonst, wenn sie sich anders verhalten würde, mit Disziplinarverfahren rechnen müsste. Sie sind die Sündenböcke für die verfehlte Politik. Schaut in der Mediathek nach der Sendung vom SWR über die Versicherungen. Dann bekommt ihr einen kleinen Vorgeschmack dessen, was da abläuft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.