Hannover: Zeugen gesucht! Fachkräfte veranstalten Überfall auf Kiosk – Räuber gehen leer aus

POLIZEIDIREKTION HANNOVER

POL-H:

Hannover (ots) – Samstagnacht, 10.12.2016, gegen 01:15 Uhr, haben zwei maskierte Täter einen Kiosk an der Herschelstraße überfallen, sind jedoch ohne Beute geflüchtet.

Nach bisherigen Ermittlungen hatte zunächst ein mit einem dunklen Schal maskierter Mann den Kiosk betreten, den 53-jährigen Inhaber vermutlich mit einer Metallstange bedroht und Geld verlangt. Anschließend versuchte der Täter, die Kasse zu öffnen. Als kurz darauf sein ebenfalls mit einem dunklen Schal maskierter Komplize die Verkaufsräume betrat, lief der 53-Jährige auf die Straße und rief um Hilfe. Daraufhin flüchtete das Duo ohne Beute in Richtung Nikolaistraße.

Einer der Räuber ist etwa 40 Jahre alt, zirka 1,75 bis 1,80 Meter groß und trug eine blaue Jacke. Sein Mittäter ist etwa 35 Jahre alt, zirka 1,70 Meter groß, von südeuropäischer Erscheinung und war mit einer braunen Jacke bekleidet.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0511 109-5555 entgegen. /pfe, st


Europreisknaller

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kathrin Pfeiffer
Telefon: 0511 109-1059
Fax: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Quelle: presseportal.de vom 11.12.2016 (Überschrift geändert staseve)

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Hannover: Zeugen gesucht! Fachkräfte veranstalten Überfall auf Kiosk – Räuber gehen leer aus

  1. Ulrike sagt:

    Wie in Amerika gehört jedem eine Waffe um sich gegen solches Gesindel verteidigen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.