Spionagefall: Schweizer Botschafterin zu Gespräch ins Auswärtige Amt gebeten

Shop idee09
Blücher
Motiv Befreiungskampf Generalfeldmarschall Blücher

Mittels sogenannter Steuer-CDs erhielten Behörden Informationen über mutmaßliche Steuerhinterzieher. (dpa / picture alliance / Jan-Peter Kasper)
Mittels sogenannter Steuer-CDs erhielten Behörden Informationen über mutmaßliche Steuerhinterzieher. (dpa / picture alliance / Jan-Peter Kasper)

Im Zusammenhang mit dem unter Spionageverdacht festgenommenen Schweizer ist die Botschafterin des Landes zu einem Gespräch ins Auswärtige Amt gebeten worden.

Außenminister Gabriel habe im Interesse der Freundschaft beider Länder um Aufklärung über den Fall ersucht, hieß es in Berlin. Der Schweizer Staatsbürger war am vergangenen Freitag in Frankfurt am Main festgenommen worden. Er soll die Aufgabe gehabt haben, deutsche Steuerfahnder zu identifizieren, die am Ankauf von CDs mit Daten, unter anderem zu Steuerbetrugsfällen, beteiligt waren.

Quelle: Deutschlandfunk vom 03.05.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Spionagefall: Schweizer Botschafterin zu Gespräch ins Auswärtige Amt gebeten

  1. Pingback: Spionagefall: Schweizer Botschafterin zu Gespräch ins Auswärtige Amt gebeten | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.