Türkei: Chef von Amnesty International festgenommen

Das Logo der Menschenrechtsorganisation Amnesty International in Deutschland (dpa / Sebastian Kahnert)
In der #Türkei unter Druck (dpa / Sebastian Kahnert)


Die Behörden in Izmir haben den Vorsitzenden der türkischen Sektion von #Amnesty International festgenommen.

Wie die #Menschenrechtsorganisation am Abend mitteilte, wird #Taner Kilic beschuldigt, Verbindungen zum Netzwerk des muslimischen Predigers #Gülen zu haben. Der türkische Präsident #Erdogan macht den in den USA lebenden Gülen für den missglückten #Putschversuch vor knapp einem Jahr verantwortlich. Seitdem hat die türkische Regierung rund 50.000 Menschen festnehmen lassen und 150.000 Personen aus öffentlichen Ämtern entlassen. Amnesty hat die zunehmende Repression in der Türkei mehrfach kritisiert.

Quelle: Deutschlandfunk vom 07.06.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Türkei: Chef von Amnesty International festgenommen

  1. Pingback: Türkei: Chef von Amnesty International festgenommen | StaSeVe Aktuell

  2. meckerpaul sagt:

    SUPER!
    Das ist doch mal eine gute Nachricht.
    Diese linken Ratten sorgen für diesen Wandertourismus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.