Karlsruhe: 2 Jugendliche von sexgeilem Somalier mit Glasflasche verletzt!


Anzuege.de

#Karlsruhe  – Eine 15-Jährige und ihr 17-jähriger Begleiter waren Mittwochnacht mit der Straßenbahn von Ettlingen nach Marxzell unterwegs. In der Bahn wurde die 15-Jährige von dem 35-jährigen #Somalier mehrfach zum #Sex mit ihm aufgefordert, was diese vehement verneinte. Die Jugendlichen stiegen gegen 23.45 Uhr an der #Haltestelle Marxzell aus und der 35-Jährige folgte den beiden. Zunächst zerschlug er eine Glasflasche am Boden und verletzte sich damit selbst am Kopf. Anschließend ging er mit der abgebrochenen Glasflasche auf die Jugendlichen zu und verletzte beide. Durch hinzueilende Zeugen konnte der Angreifer bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Dem erheblich alkoholisierten Aggressor mussten Handschließen angelegt werden. Die Jugendlichen wurden nach ambulanter Behandlung nach Hause gebracht. Der Somalier musste ebenfalls in einem Krankenhaus behandelt werden.

Quelle: behoerdenstress.de vom 07.07.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Karlsruhe: 2 Jugendliche von sexgeilem Somalier mit Glasflasche verletzt!

  1. Pingback: Karlsruhe: 2 Jugendliche von sexgeilem Somalier mit Glasflasche verletzt! | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Ab nach Somalia mit diesem schwarzen Scheusal, ohne wenn und aber !

  3. meckerpaul sagt:

    Diesen Affen abschieben. Raus mit diesem Negeraffen.
    Am besten wäre es wenn die Zeugen dem mal den Arsch so richtig aufgerisen hätten.
    Raus mit dem Dreck aus unserem Land.
    Karlsruhe ist überall!

    KEIN EINZELFALL!!!! in Deutschland, schon fast NORMAL.
    DANKE an die kriminelle IM ERIKA und den Vasallen.

  4. Ulrike sagt:

    Sofort abschieben. Solche Urwaldaffen brauchen wir nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.