Nordkorea: Sicherheitsrat tagt noch heute wegen Raketenabschuss


Weine der Pfalz

Zwei Personen in Japan verfolgen die Berichterstattung über den nordkoreanischen Raketen auf einem Monitor. (AFP / Toshifumi Kitamura )
#Nordkorea schießt Rakete über #Japan hinweg (AFP / Toshifumi Kitamura )

Auf Antrag ,Japans und der #USA kommt der #Sicherheitsrat der Vereinten Nationen noch heute zu einer Dringlichkeitssitzung zusammen. Anlass ist der Start einer nordkoreanischen Rakete, die über die japanische Insel #Hokkaido hinwegflog.

In Tokio sprach #Ministerpräsident Abe von einer beispiellosen und ernsthaften Bedrohung. Er habe mit #US-Präsident Trump telefoniert, der ihm Unterstützung zugesichert habe.

Die Rakete war von einer Basis unweit der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang abgeschossen worden. Sie flog 2.700 Kilometer weit und erreichte eine Höhe von 550 Kilometern, bevor sie schließlich in den Pazifik stürzte. Das japanische Militär versuchte nicht, die Rakete abzuschießen.

Zuletzt war eine nordkoreanische Rakete 2009 über Japan hinweggeflogen.


Höllberg

Quelle: Deutschlandfunk vom 29.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.