USA: Stabschef Kelly will nicht zurücktreten

Der Stabschef im Weißen Haus, John Kelly, spricht auf einer Pressekonferenz. (dpa-Bildfunk / AP / Susan Walsh)
Der Stabschef im Weißen Haus, John Kelly, ist Gerüchten über Rücktrittsgedanken entgegengetreten. (dpa-Bildfunk / AP / Susan Walsh)

staatslehre

Der Stabschef im Weißen Haus, #Kelly, sieht keinen Anlass für einen Rücktritt.

Er sagte bei einem Pressebriefing, er sei nicht frustriert und werde auch nicht gefeuert. Zugleich räumte der frühere General ein, dass seine Aufgabe der härteste Job sei, den er je gemacht habe. Allerdings habe er einen gewissen Grad an Organisation in das Weiße Haus gebracht. Seine Aufgabe sei es im Übrigen nicht, den Präsidenten zu kontrollieren, sondern vor allem den Informationsfluss zum Präsidenten.

Kelly hatte den Posten des Stabschefs Ende Juli übernommen. Sein Vorgänger Priebus wurde von #Präsident Trump gefeuert. In die gleiche Zeit fielen weitere Rücktritte wie die von Pressesprecher Spicer und Kommunikationschef Scaramucci.


Höllberg

Quelle: Deutschlandfunk vom 13.10.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.