Dortmund: 15 MÄNNER SCHLAGEN SICH AN BORNSTRASSE: POLIZISTIN MIT SCHUSSWAFFE ATTACKIERT


Europreisknaller

Auch wenn der Silvesterabend für die Polizei insgesamt ruhig verlief, gab es dennoch ein paar größere Einsätze. Etwa an der #Bornstraße, wo es zu einer #Schlägerei zwischen 15 Personen kam. Am Ende wurden auch Polizisten attackiert. 

Gegen 0.55 Uhr hatte ein Passant Polizisten in einem Streifenwagen auf die Schlägerei vor einer Gaststätte an der Bornstraße hingewiesen. Als die Beamten vor Ort eintrafen, schlugen rund 15 Personen aufeinander ein. Teilweise benutzen sie dabei Glasflaschen. Den beiden Beamten gelang es zunächst, die beiden Parteien voneinander zu trennen. Kurz darauf trafen weitere Unterstützungskräfte der Polizei ein.

Drei Männer, alle Dortmunder im Alter von 18, 21 und 23 Jahren, zeigten sich besonders hartnäckig. Sie schlugen zunächst weiter auf ihre ursprünglichen Kontrahenten ein. Als die Polizei eintraf, hatten die Drei ein neues Feindbild ausgemacht.

Schlagstock und Pfefferspray im Einsatz

Die Beamten wurden beleidigt, bedroht und angegriffen, wie es in einem Bericht der Polizei heißt. Der 21-jährige Dortmunder bedrohte eine Polizeibeamtin sogar mit einer augenscheinlichen Schusswaffe. Erst durch den Einsatz von Schlagstöcken und Pfefferspray konnte die Polizei den Widerstand des 21-Jährigen brechen. Anschließend nahmen sie die drei Verdächtigen fest.

Die sichergestellte Schusswaffe stellte sich als sogenannte Gas- oder PTB-Waffe heraus. Sie war laut Polizei jedoch nicht als solche zu erkennen.

Die Ermittlungen gegen die drei Festgenommenen dauern an. Die strafrechtlichen Vorwürfe: Gefährliche Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz.

Quelle: Dortmund24.de vom 01.01.2018

Anmerkung der Redaktion staseve: Mal wieder keine Nationalitätenangabe. Dortmunder ist jeder der in Dortmund wohnt!


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Dortmund: 15 MÄNNER SCHLAGEN SICH AN BORNSTRASSE: POLIZISTIN MIT SCHUSSWAFFE ATTACKIERT

  1. Pingback: Dortmund: 15 MÄNNER SCHLAGEN SICH AN BORNSTRASSE: POLIZISTIN MIT SCHUSSWAFFE ATTACKIERT | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Ich bin zürnlich-aber wie! DIE wollten nur spieln! Als erstes. Als zweites: sind das ganz alte hochkulturelle Traditionen die von Ihren ausgewählten, abgesandten, Mitgliedern der Hochkultur gepflegt werden. Wenn Sie es uns hier nicht zeigen können, wie denn sonst? Solche kulturellen Höhepunkte werden nur an diesem Tag gezeigt und gepflegt. Da geht es nicht zu wie bei den öffentlich unrechtlichen Sendern, daß im Oktober der Jahreswechsel im Studio aufgezeichnet wird und wir bekommen zu Silvester kalten Kaffee vorgesetzt! Nur steif ist live! Oder so! Bin zürnig und leicht verstört von dem auftreten der Schutzmänner-oder solchen ähnlichen! Diese hätten es sich doch erst mal erklären lassen sollen was da passiert! Es war eine spontane fehl und strafbare Vorverurteilung von den bis unter die Gürtellinie bewaffneten! Tränengas eingesetzt!??? Die Jungs dort haben gefeiert und hatten Spaß, Sie hatten Falten vom Lachen im Gesicht und mußten Ihren Brauch unter Tränen abbrechen. Wenn ich in einem fernen Gastland bei der Pflege und Aufführung von sehenswerten Volksbräuchen, von der dortigen Volksmiliz, so behandelt würde…ich wäre spontan sofort abgereist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.