Salmonellen: Französischer Molkereikonzern Lactalis ruft Millionen Packungen zurück


Vitamimix

In eine Plastikflasche wird Milchpulver eingefüllt. Im Hintergrund trinkt ein Kleinkind seine Milch. (picture alliance / Jean-François Frey/MAXPPP/dpa)
Der Molkereikonzern Lactalis steht wegen möglicher Verunreinigung seiner Produkte mit Salmonellen unter Druck. (picture alliance / Jean-François Frey/MAXPPP/dpa)


Gourmet Heimes®

Der französische Molkereikonzern #Lactalis hat weltweit mehr als zwölf Millionen Produkte zurückgerufen, die mit #Salmonellen verunreinigt sein könnten.

Konzernchef Besnier sagte der Zeitung „Journal du Dimanche“, es seien rund 80 Länder betroffen. Lactalis hatte bereits im Dezember weltweit tausende Tonnen Babymilchpulver vom Markt genommen, nachdem mehr als 30 Säuglinge erkrankt waren. Die französische Justiz eröffnete Ende vergangenen Jahres vorläufige Ermittlungen. Dem größten Milchhersteller Frankreichs werden Gesundheitsgefährdung und Verbrauchertäuschung vorgeworfen.

Salmonellen können Magen-Darm-Erkrankungen auslösen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 14.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Salmonellen: Französischer Molkereikonzern Lactalis ruft Millionen Packungen zurück

  1. Pingback: Salmonellen: Französischer Molkereikonzern Lactalis ruft Millionen Packungen zurück | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.