Hawaii: Falscher Raketenalarm löst Panik aus


Europreisknaller

Die Push-Nachricht mit der Warnung vor einem angeblichen Raketenangriff (AFP)
Die Push-Nachricht mit der Warnung vor einem angeblichen Raketenangriff (AFP)

Ein falscher #Raketenalarm hat auf #Hawaii viele Menschen in Angst und Schrecken versetzt.

Einwohner des US-Staates im Pazifik erhielten eine Textnachricht auf ihre Mobiltelefone, in der vor einer anfliegenden Rakete gewarnt wurde. Die Bevölkerung wurde aufgefordert, sofort einen Schutzraum aufzusuchen. In der Nachricht wurde betont, es handele sich nicht um eine Übung. Die Katastrophenschutzbehörde korrigierte ihre eigene Nachricht Minuten später. #Gouverneur Ige entschuldigte sich inzwischen für die Panne. Das hätte nicht passieren dürfen, sagte er in Honululu.

Im November waren auf Hawaii Testläufe für Alarmsirenen wieder aufgenommen worden. Zur Begründung wurde darauf verwiesen, dass Nordkorea behauptet hatte, seine Raketen könnten den Pazifik erreichen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 14.01.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Hawaii: Falscher Raketenalarm löst Panik aus

  1. Pingback: Hawaii: Falscher Raketenalarm löst Panik aus | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.