CSU-Innenpolitiker befürchtet Zuwanderung in nicht absehbarem Ausmaß


schwarzwald-maria

Die Pläne des EU-Parlaments könnten zu einer neuen Zuwanderungswelle nach Deutschland führen. Politiker warnen bereits davor.

Die Pläne des EU-Parlaments könnten nach Meinung des innenpolitischen Sprechers der CDU/CSU-Fraktion, #Stephan Mayer (#CSU), zu einer neuen Zuwanderungswelle nach #Deutschland führen.

„Es kann nicht sein, dass Staaten wie Deutschland, die ohnehin schon die Hauptlast der Flüchtlingskrise tragen, künftig noch stärker belastet werden sollen. Die Pläne des Europaparlaments könnten zu neuer #Zuwanderung in nicht absehbarem Ausmaß führen“, sagte er der „Bild“ (Mittwochsausgabe).


Der Rat müsse dem einen Riegel vorschieben. „Die Verantwortung muss bei den Ersteinreisestaaten bleiben, damit diese ihre #Grenzen ordentlich sichern“, so Mayer.

Außerdem müsse verhindert werden, dass der Familienbegriff so ausgeweitet werde, dass dieser auch Geschwister umfasst. Hintergrund sind die Flüchtlingspläne zum Familiennachzug.

Demnach soll nicht mehr automatisch das Land, in dem ein Flüchtling die EU erreicht, für dessen Asylverfahren zuständig sein, sondern unter Umständen das Land, in dem bereits Angehörige des Bewerbers leben. (dts)

Quelle: Epoch Times vom 17.01.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu CSU-Innenpolitiker befürchtet Zuwanderung in nicht absehbarem Ausmaß

  1. Pingback: CSU-Innenpolitiker befürchtet Zuwanderung in nicht absehbarem Ausmaß | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Dann unternehmt doch endlich was ihr Quatschköpfe. Grenzen schliessen und basta.
    Keinen mehr reinlassen und die hier sind wieder abschieben.

  3. Schmid von Kochel sagt:

    Die fahren nicht nur Deutschland, sondern ganz Europa an die Wand.

  4. Birgit sagt:

    So, so, der bayerische Laberverein ! Was die so alles feststellen, erstaunlich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.