Nach Ereignissen in Afrin: Frankreich bittet um UN-Sondersitzung zur Lage in Syrien


Weinmühle

UN-Sicherheitsrat (Archivbild)

© Sputnik/ Dmitry Astakhov

#Frankreich hat um die Einberufung einer unverzüglichen Sondersitzung des #Sicherheitsrates der #Uno wegen der Lage in #Syrien nach den Ereignissen in #Afrin gebeten. Dies teilte der französische Außenminister via Twitter mit.

 „Syrien: Ghuta, Idlib, Afrin – Frankreich bittet um Einberufung einer Sondersitzung des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen“, schrieb der Minister auf Twitter.

: Ghouta, Idlib, Afrin – la France demande une réunion urgente du Conseil de Sécurité des Nations Unies. Entretien ce matin avec mon homologue Turc.

 

​Er habe am Sonntagmorgen seinen türkischen Kollegen #Mevlüt Çavuşoğlu kontaktiert.Wie der Diplomat hervorhob, bestehe Frankreich auf einer Feuereinstellung und einem ungehinderten humanitären Zugang in Syrien.

Zuvor hatte der türkische  Premierminister #Binali Yıldırım den Beginn der Bodenoperation gegen kurdische Verbände in Afrin bestätigt.

Am vergangenen Samstagnachmittag hatte der türkische Generalstab die Operation „Olivenzweig“ gegen kurdische Stellungen im syrischen Afrin eingeleitet.

Quelle: Sputnik vom 21.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Nach Ereignissen in Afrin: Frankreich bittet um UN-Sondersitzung zur Lage in Syrien

  1. Pingback: Nach Ereignissen in Afrin: Frankreich bittet um UN-Sondersitzung zur Lage in Syrien | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.