Nach Putin jetzt auch Netanjahu: Deutschland bestenfalls eingeschränkt souverän

 


Ostseeflug

29. Januar 2018

Nach Putin jetzt auch Netanjahu: Deutschland bestenfalls eingeschränkt souverän

INTERNATIONAL

Davos. Alle wissen es, nur deutsche #Politiker und #Medien wollen es nicht wahrhaben. Jetzt hat einer, der es wissen muß, der israelische Ministerpräsident #Netanjahu, ausgerechnet am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos offen darüber gesprochen, daß die Bundesrepublik Deutschland bestenfalls eingeschränkt souverän ist und militärisch nach wie vor von den #USA kontrolliert wird.

Netanjahu sprach in Davos über die Zukunft der (derzeit von Israel besetzten) Palästinensergebiete. Dabei erklärte er im Gespräch mit einem CNN-Korrespondenten, daß die Palästinenser „alle Befugnisse haben sollten, sich selbst zu regieren, aber keine Befugnisse, uns zu bedrohen“.


Sollte heißen: ein künftiges Palästina dürfe über keine eigene militärische Macht verfügen. Vielmehr solle #Israel sollte die übergeordnete Rolle im Bereich der Sicherheit behalten. Netanjahu zog dabei ausdrücklich eine Parallele zu #Deutschland und den in Deutschland stationierten US-Truppen: „Israel aber muß die übergeordnete Sicherheitskontrolle behalten. Ich denke nicht, daß es da irgendein Problem gibt. Es wird Leute geben, die sagen ‚ja, aber wenn sie keine Kontrolle über die militärischen und sicherheitsrelevanten Dinge haben, dann sind sie nicht wirklich souverän‘. Es gibt aber kein anderes Land, von dem man wüßte, daß es seine militärische Kontrolle abgegeben hätte und das dann noch an einen ehemaligen Feind, wie soll das gehen? Nun, wie ist es denn mit den amerikanischen Streitkräften in Deutschland?“

Mit #Netanjahu hat damit erneut ein prominenter ausländischer Politiker die #Souveränität der Bundesrepublik Deutschland in Zweifel gezogen. Erst im Juni 2017 hatte auch der russische Präsident #Putin im Rahmen des 21. Internationalen Wirtschaftsforums in St. Petersburg Deutschland eine „eingeschränkte Souveränität“ attestiert. (mü)

Quelle: zuerst.de vom 29.01.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Nach Putin jetzt auch Netanjahu: Deutschland bestenfalls eingeschränkt souverän

  1. Pingback: Nach Putin jetzt auch Netanjahu: Deutschland bestenfalls eingeschränkt souverän | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Nun hat eine Jude die Besetzung ( Besatzungsrecht ) Deutschlands durch die USA bestätigt.
    Dem wird man nun glauben müssen, denn Juden sagen immer die Wahrheit !
    Und Freund Israel lügt auf keinen Fall.

    Was wird denn nun der „Staatsschutz“ ohne Staat sagen ? Und vorallem was meinen die Ganzkörperkostümierten in den schwarzen
    Faschingsroben ?
    Die machen doch ihre „Urteile“ in „Staatlichkeit“ im Namen des Volkes ohne Namen. Unter uns gesagt, die haben weder ein Staatsvolk noch ein Staatsgebiet, die haben nur ein vereinigtes Wirtschaftgebiet, eine Firma, was sie zwangsverwalten. Das muß aber unter uns bleiben !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.