Beatrix von Storch: Für Merkel gibt es keine Deutschen, sondern nur solche, die schon länger hier leben, und solche, die neu dazu gekommen sind


Vitamimix

Kaufen Sie Stoff – Stoff-Design Erdbeeren

Beatrix von Storch kritisiert Merkels Tafel-Einmischung:

Merkel rüffelte die Entscheidung der Tafel, nur deutschen Armen zu Helfen, weil es mit Migranten Probleme gab. Von Storch kontert: #Merkel findet solche Kategorisierungen wie bei der #Essener Tafel nicht gut, weil sie selbst nicht zwischen Deutschen und Ausländern unterscheidet, sondern zwischen denen, die schon länger hier leben, und denen, die neu dazu gekommen sind.

Screenshot YouTube
Veröffentlicht: 
von Redaktion (an)

Immer mehr Menschen sind auf die Verpflegung an den Tafeln angewiesen. Nicht alle sind Arbeitslose. Viele sind berufstätig oder Rentner, aber ihr mageres Einkommen reicht nicht aus. Doch seit Beginn der Migrationskrise drängen immer mehr Ausländer zu den Tafeln. Ein Verteilungsstreit hat begonnen. Die Essener Tafel hat die Notbremse gezogen und erklärt, dass nur noch deutsche Arme dort bedient werden sollen.

Angela Merkel hat sich daraufhin eingemischt: Sie hält nichts von der Entscheidung der Essener Tafel, vorrübergehend nur noch Deutsche neu in die Kartei bedürftiger Menschen aufzunehmen. Merkel meint, mann solle solche Kategorisierungen nicht vornehmen.

Beatrix von Storch konterte auf Twitter:

»Merkel findet „solche Kategorisierungen“ wie bei der #EssenerTafel nicht gut. Das ist nichts neues. Deswegen spricht sie ja nicht von Deutschen und Ausländern, sondern von denen, die schon länger hier leben, und denen, die neu dazu gekommen sind.«

Vielleicht sollte man sich die Aussagen des US-amerikanischen Wirtschaftsnobelpreiträgers Milton Friedman wieder in Erinnerung zurückrufen. Er sagte sinngemäß, dass man sich entscheiden müsse, ob man in einem Sozialstaat leben wolle oder in einer grenzoffenen Gesellschaft. Beides gleichzeitig ginge nicht.

Quelle: freiewelt.net vom 27.02.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Beatrix von Storch: Für Merkel gibt es keine Deutschen, sondern nur solche, die schon länger hier leben, und solche, die neu dazu gekommen sind

  1. Pingback: Beatrix von Storch: Für Merkel gibt es keine Deutschen, sondern nur solche, die schon länger hier leben, und solche, die neu dazu gekommen sind | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Das Asylantenpack bekommt Essen in ihrer Unterkunft. Also dürften die nicht bei der Tafel „einkaufen“. Die nehmen den armen Deutschen noch das letzte Essen weg damit sie ihr Geld das sie bekommen sparen und in die Heimat schicken können. So siehts nämlich aus.

  3. Birgit sagt:

    IM-Erika mausert sich immer mehr zu Erichs letzter Rache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.