Polizei erschießt Randalierer vor Bäckerei in Fulda

+++ Beamter und Brötchen-Lieferant verletzt +++ LKA ermittelt +++ Hintergründe der Tat unklar +++

Die Polizei erschoss am Morgen in Fulda an einer Bäckerei einen Mann

Die Polizei erschoss am Morgen in Fulda an einer Bäckerei einen MannFoto: Marius Auth/Osthessen News

Fulda – Der Bereich am ehemaligen Kasernengelände am Fuldaer Stadtrand ist weiträumig abgesperrt. Überall sind Polizisten!

Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar

Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar Foto: Christian Stadtfeld/Osthessen News

Auf der Straße vor der Bäckerei „papperts“ ist ein Zelt aufgebaut. Darin liegt der Leichnam eines Mannes!

Die Polizei hat am frühen Morgen einen Mann in Osthessen erschossen!

Ermittler am Morgen in der Flemmingstraße

Ermittler am Morgen in der FlemmingstraßeFoto: Marius Auth/Osthessen News

Ein Polizeiwagen wurde bei dem Einsatz beschädigt

Ein Polizeiwagen wurde bei dem Einsatz beschädigt Foto: Christian Stadtfeld/Osthessen News

Gegen 4.20 Uhr wurden die Beamten zur Bäckerei „papperts“ in die Flemingstraße gerufen. Ein Mann randalierte dort, zerschmiss Scheiben, griff Menschen an. Polizeisprecher Thomas Rodemer zu BILD: „Er ist auf den Bäckereizulieferer los, hat ihn verletzt.“ Polizei-Großeinsatz!

Wieso der Mann in der Flemmingstraße Menschen attackierte, ist noch unklar
Wieso der Mann in der Flemmingstraße Menschen attackierte, ist noch unklarFoto: Christian Stadtfeld/Osthessen News

Mann greift Beamte an

Als die Beamten eintrafen, wurden sie mit Steinen beworfen und mit einem Schlagstock attackiert. Rodemer: „Dabei wurde auch ein Polizist verletzt.“

Die Polizisten schossen, der Mann wurde dabei getötet.

Staatsanwalt Harry Wilke: „Ob es weitere Verletzte gibt, ist unklar. Wir stehen noch ganz am Anfang der Ermittlungen. Das LKA hat übernommen.“ Auch zu dem Mann gibt es noch keine weiteren Informationen.

Schusswaffengebrauch in Hessen

Im Jahr 2017 hat die Polizei in Hessen in fünf Fällen auf Menschen geschossen, dabei sind zwei Menschen ums Leben gekommen.

In etwa 99 Prozent der Fälle richtet sich der polizeiliche Schusswaffengebrauch in Hessen wie auch bundesweit aber gegen kranke, verletzte oder gefährliche Tiere, sagte der Sprecher.

Im Jahre 2017 habe es in Hessen 1243 derartige Fälle gegeben.

Quelle: Bild-online vom 13.04.2018

Anmerkung der Redaktion staseve: Da die Nationalitätenangabe fehlt weis der geübte Leser Bescheid und kennt sich aus.


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Polizei erschießt Randalierer vor Bäckerei in Fulda

  1. Pingback: Polizei erschießt Randalierer vor Bäckerei in Fulda | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Wenn es sich um ein Exemplar aus der Messerstecherabteilung handelt, hat die [ Polizei ] genau richtig gehandelt.

  3. Ulrike sagt:

    Gut so. Der kostet schon keine Steuergelder mehr. So gehört es mit allen Messerstechern gemacht.

  4. Pingback: Dschihad vor Bäckerladen- Afghane erschossen!!! | Staseve Aktuell – Arbeitsgemeinschaft Staatlicher Selbstverwaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.