Trump: „Schade, dass die Welt uns in diese Lage bringt, aber Syrien-Entscheidung kommt sehr bald“

Trump: "Schade, dass die Welt uns in diese Lage bringt, aber Syrien-Entscheidung kommt sehr bald"

US-Präsident #Donald Trump kündigte am gestrigen Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Washington an, dass eine Entscheidung über eine mögliche US-Militäraktion in #Syrien „sehr bald“ fallen würde.

#Trump sagte: „Aber wir schauen sehr, sehr ernsthaft, sehr genau auf die ganze Situation und wir werden sehen, was passiert, Leute.“ Er fuhr fort: „Jetzt müssen wir weitere Entscheidungen vorbereiten, damit diese bald getroffen werden können.“

Trumps Kommentar kommt einen Tag nach seinem Tweet, in dem er Russland Raketenangriffe auf Syrien in Aussicht gestellt hatte. Er sprach von „schönen und neuen und intelligenten“ Raketen, die auf Russlands Verbündeten Syrien abgefeuert werden sollen, als Vergeltung für den angeblichen Chemiewaffenangriff auf die Stadt #Duma. Später am Tag sprach Trump mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron und der britischen Premierministerin Theresa May über die Krise in Syrien.

Quelle: Russia Today (RT) vom 13.04.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Trump: „Schade, dass die Welt uns in diese Lage bringt, aber Syrien-Entscheidung kommt sehr bald“

  1. Pingback: Trump: „Schade, dass die Welt uns in diese Lage bringt, aber Syrien-Entscheidung kommt sehr bald“ | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Nicht die Welt zwingt dich zu einer Entscheidung sondern Verbrecher die dich umgeben.
    Und Verbündete die auch noch mitmischen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.