Polizei Düren: Messerattacke nach Streit


mondland

Polizei – Symbolbild

Sonntag, 22.04.2018, 08:12

Am frühen Samstagabend kam es in Inden-Frenz an einer Bushaltestelle auf der Oberstaße zu einem handfesten Streit zwischen zwei Beteiligten.

Auslöser war wohl das Verhalten der Hundeeines Beteiligten. Im Verlaufe einer folgenden körperlichen Auseinandersetzung zog dann der 37-jährige Hundehalter ein Teppichmesser und verletzte seinen Kontrahenten damit nicht unwesentlich im Gesicht und an der Hand. Sein 40-jähriger Nachbar musste mittels Rettungswagen dem Krankenhaus Eschweiler zugeführt werden. Die Ermittlungen gegen die beiden Männer wurden aufgenommen. Es werden noch Zeugen der Auseinandersetzung gesucht.

Polizei Düren/news aktuell

Quelle: Focus-online vom 22.04.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Polizei Düren: Messerattacke nach Streit

  1. Pingback: Polizei Düren: Messerattacke nach Streit | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.