Spanien: Misstrauensantrag gegen Rajoy


Bergfürst

Mariano Rajoy, Ministerpräsident von Spanien, sitzt im spanischen Parlament bei der Debatte über einen Misstrauensantrag gegen ihn. (Francisco Seco/AP/dpa)
Misstrauensantrag gegen spanischen Ministerpräsidenten (Francisco Seco/AP/dpa)

Auf Antrag der spanischen Sozialisten befasst sich das Parlament in Madrid mit einem #Misstrauensantrag gegen Regierungschef Rajoy.

Hintergrund sind die Gerichtsurteile in der #Korruptionsaffäre um seine konservative Partei. Der nationale Strafgerichtshof hatte mehrere ehemalige Parteimitglieder zu langen Haftstrafen verurteilt. Es gilt als wahrscheinlich, dass Rajoy die Abstimmung im Parlament – und damit seinen Posten – verlieren wird. Nachfolger könnte Sozialisten-Chef Sánchez werden.

Quelle: Deutschlandfunk vom 01.06.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Spanien: Misstrauensantrag gegen Rajoy

  1. Pingback: Spanien: Misstrauensantrag gegen Rajoy | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Der mit seiner ungesunden Hautfarbe hat Andere Probleme! Aber regieren geht bis hundert, das Buch das über Ihr schweres arbeitsreiches Leben geschrieben wurde haben Fremde verfasst. Sein Tagebuch hat nur leere Seiten….!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.