Hamburg: Südländische Fachkraft von Polizei nach Messerattacke gesucht


XXL-Sizes

POLIZEI HAMBURG

POL-HH: 180603-4. Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung mit Messer in Hamburg-St. Pauli

 

Hamburg (ots) – Tatzeit: 03.06.2018, 05:50 Uhr Tatort: Hamburg-St. Pauli, Nobistor

Die Polizei Hamburg fahndet nach einem bislang unbekannten Täter, der am frühen Sonntagmorgen einen Mann im Verlauf eines Streits mit einem Messer verletzt haben soll.

Die weiteren Ermittlungen führt das zuständige Landeskriminalamt 113.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen kam es im Bereich Nobistor zwischen dem Geschädigten, seinem Begleiter und einer Personengruppe (ca. 4 Personen) zu einer verbalen Auseinandersetzung.

Im weiteren Verlauf setzte einer der Männer aus der Gruppe ein Messer ein und verletzte den Geschädigte damit im Bauchbereich. Anschließend flüchtete der Täter mit seinen Begleitern in den Bahnhofsbereich des S-Bahnhofs Reeperbahn.

Der Geschädigte wurde in ein Krankenhaus transportiert und dort operiert. Lebensgefahr besteht nicht.

Im Rahmen der eingeleiteten Sofortfahndung konnte die flüchtige Personengruppe nicht mehr angetroffen werden.

Der mutmaßliche Messerstecher wird wie folgt beschrieben:

-südländisches Erscheinungsbild, -ca.180 cm groß, -kräftige Figur,
-geflochtener, dunkler Zopf


Charlotte Meentzen

Im Rahmen der Tatortarbeit musste der S-Bahnhof Reeperbahn bis 09:00 Uhr gesperrt werden. Die Bundespolizei unterstützte vor Ort und traf in eigener Zuständigkeit polizeiliche Maßnahmen.

Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können oder Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich unter der Hinweisnummer 040/4286-56789 zu melden.

Schö.

Rückfragen bitte an:

#Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de vom 03.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Hamburg: Südländische Fachkraft von Polizei nach Messerattacke gesucht

  1. Pingback: Hamburg: Südländische Fachkraft von Polizei nach Messerattacke gesucht | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.