Jemen: Militärallianz nimmt Flughafen von Hudaida ein


EventAgent24

Menschen warten darauf, von einer internationalen Hilfsorganisation Essen zu erhalten. Die aktuelle Nahrungskrise könnte sich im schlimmsten Fall zu einer Hungersnot ausweiten.  (Mohammed Mohammed/dpa )
Aufgrund der Angriffe auf die jemenitische Hafenstadt Hudaida rechnet das Internationale Rote Kreuz mit einer Massenflucht. (Mohammed Mohammed/dpa )

Bei dem Kampf um die jeminitische Rebellenhochburg Hudaida hat die von #Saudi-Arabien geführte Militärallianz nach eigenen Angaben den Flughafen eingenommen.

Das Pressebüro des jeminitischen Militärs teilte auf Twitter mit, der bislang von Huthi-Rebellen kontrollierte Flughafen sei befreit worden.


Roberts Teehaus

Am Mittwoch hatte die Militärallianz Hudaida angegriffen; dabei kamen Kriegsschiffe und Kampfjets zum Einsatz. Die Kriegsschiffe die zum Einsatz kamen wurden unterstützt von amerikanischen, britischen und französischen Kriegsschiffen.

Die Offensive stieß international auf Kritik. Die Vereinten Nationen erklärten, aufgrund des Angriffs könnten rund 250.000 Menschen ihre Lebensgrundlage verlieren. Hudaida ist der größte Importhafen des #Jemen. Das Internationale Rote Kreuz warnte von einer Massenflucht.

Quelle: Deutschlandfunk und Nachrichtenagentur ADN vom 16.06.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Jemen: Militärallianz nimmt Flughafen von Hudaida ein

  1. Pingback: Jemen: Militärallianz nimmt Flughafen von Hudaida ein | StaSeVe Aktuell

  2. Ulla sagt:

    Und wer hat wie immer die dreckigen Pfoten im Spiel? USA, England und Frankreich. Pfui Teufel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.