Rechte Allianz: Salvini spricht von letzter Möglichkeit zur Rettung Europas


09. September 2018

Der italienische Innenminister und Vorsitzende der fremdenfeindlichen Regierungspartei Lega, Matteo Salvini. (AFP / Vasily MAXIMOV)Der italienische Innenminister und Vorsitzende der fremdenfeindlichen Regierungspartei Lega, Matteo Salvini. (AFP / Vasily MAXIMOV)

Mit Blick auf die Europawahl im nächsten Jahr plädiert Italiens Innenminister #Salvini für eine rechtsgerichtete Allianz.

Diese sei die letzte Möglichkeit zur Rettung Europas, erklärte der Chef der #Lega-Partei am Rande eines Politik- und Wirtschaftsforums im norditalienischen Cernobbio. Er arbeite dafür, dass ein solches Bündnis größte Fraktion im Europäischen Parlament werde. Der niederländische Rechtspopulist #Wilders, der ebenfalls in Cernobbio anwesend war, zeigte sich an einer solchen Allianz interessiert.

Salvini hatte am Freitag in Rom mit dem amerikanischen Nationalisten Bannon gesprochen. Der frühere Chefstratege von US-Präsident Trump will mit Hilfe einer in Brüssel ansässigen Stiftung Einfluss auf die Europawahl nehmen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 09.09.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Rechte Allianz: Salvini spricht von letzter Möglichkeit zur Rettung Europas

  1. Pingback: Rechte Allianz: Salvini spricht von letzter Möglichkeit zur Rettung Europas | StaSeVe Aktuell

  2. Annette sagt:

    Ohne US-Regime (das ist nicht Trump) ist die Welt friedlicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.