Duisburg – Dellviertel: Merkels Fachkräfte machen weiter – Handtasche von der Schulter gerissen – Zeugen gesucht


XXL-Sizes

POLIZEI DUISBURG

POL-DU:

Duisburg (ots) – Ein Unbekannter hat am Mittwoch (12. September, 12:05 Uhr) einer Seniorin an der Tiergartenstraße nahe des Verbindungsweges zur Musfeldstraße die Handtasche von der Schulter gerissen. Durch die Wucht des Reißens stürzte die 83-Jährige zu Boden und verletzte sich leicht. Der Räuber rannte mit der Beute in Richtung U-Bahnhaltestelle Musfeldstraße davon. Er ist circa 20 bis 25 Jahre alt, 1,80 Meter bis 1,85 Meter groß, hat dunkle, kurze Haare und trug eine graue Jacke. Hinweise nimmt das KK 13 unter 0203 280-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
– Pressestelle –
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de vom 13.09.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Duisburg – Dellviertel: Merkels Fachkräfte machen weiter – Handtasche von der Schulter gerissen – Zeugen gesucht

  1. Pingback: Duisburg – Dellviertel: Merkels Fachkräfte machen weiter – Handtasche von der Schulter gerissen – Zeugen gesucht | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Welch ein Einzelfall, ach ne, so was gibt es doch gar nicht in multikulit NGO Bunzelrepublik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.