Inlandsgeheimdienst: Verfassungsschutz soll doppelt so viele Mitarbeiter bekommen

 


aluboxen.com

Das Bundesamt für Verfassungsschutz in Köln. (dpa / Oliver Berg )
Das Bundesamt für Verfassungsschutz in Köln. (dpa / Oliver Berg )

Das Bundesamt für Verfassungsschutz will seine Mitarbeiterzahl in den nächsten Jahren offenbar fast verdoppeln.

Das berichtet „Der Spiegel“ unter Berufung auf das Innenministerium. So solle die Stellenzahl um 2.900 auf knapp 6.000 angehoben werden. Damit würde der Verfassungsschutz strukturell dem Bundesnachrichtendienst angeglichen. Gestärkt werden sollen dem Bericht zufolge vor allem die Bereiche Spionageabwehr und Geheimschutz sowie die Abteilungen für Islamismus und islamistischen Terrorismus.

Quelle: Deutschlandfunk vom 15.09.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Inlandsgeheimdienst: Verfassungsschutz soll doppelt so viele Mitarbeiter bekommen

  1. Pingback: Inlandsgeheimdienst: Verfassungsschutz soll doppelt so viele Mitarbeiter bekommen | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Wo sollen die hergenommen werden, wenn es schon so keine Lehrlinge gibt?
    Das werden dann Bewerbungen von auserkohrenen werden die ein Zeugnis “ Drei Jahre mittlere Wüste“ vorlegen.
    Die Karre steckt im Dreck-alles besten gelaufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.