Sachsen: Innenminister Wöller warnt Bürger vor Teilnahme an Nazi-Demos


Dildoking

Ein Teilnehmer des Bürgerdialogs zum Thema "Wie sicher ist Chemnitz" geht an einer Stuhlreihe entlang.  (dpa / picture alliance / Sebastian Kahner)
Beim Bürgerdialog in Chemnitz gab es hitzige Diskussionen. (dpa / picture alliance / Sebastian Kahner)

Der sächsische Innenminister Wöller hat die Bürger vor Demonstrationen gewarnt, auf denen der #Hitlergruß gezeigt wird.

Wenn man an einer solchen Veranstaltung teilnehme, befinde man sich auf der falschen Seite, sagte der #CDU-Politiker beim #Bürgerdialog in #Chemnitz. Es bestehe die Gefahr, dass man in Mithaftung genommen werde.

Zahlreiche Chemnitzer hatten zuvor ihren Unmut darüber geäußert, dass sie seit dem gewaltsamen Tod eines Deutschen vor gut drei Wochen als Nazis bezeichnet würden, weil sie an rechtsgerichteten Demonstrationen teilgenommen hätten.

Am Bürgerdialog nahmen etwa 200 Menschen teil.

Quelle: Deutschlandfunk vom 18.09.2018

Anmerkung der Redaktion staseve: Dieser Bericht über den Bürgerdialog in Chemnitz zeigt, welche Angst und Panik bei der Landesregierung vorherrscht. Nachdem die AfD in Umfragen vor der CDU liegt, werden die Bürger jetzt gewarnt dass sie Nazis seien wenn auf einer Demo der Hitlergruß durch einen, vielleicht sogar eingeschleusten in die Demo, gezeigt wird. Die Nazikeule zieht hier nicht und insgesamt nicht mehr. Normale Bürger sind keine Nazis. Aber das ist scheinbar beim sächsischen Innenminister noch nicht angekommen.


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Sachsen: Innenminister Wöller warnt Bürger vor Teilnahme an Nazi-Demos

  1. Pingback: Sachsen: Innenminister Wöller warnt Bürger vor Teilnahme an Nazi-Demos | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Die Überschrift könnte auch lauten: Unverschämtes in Krütze!
    Nur gut dass wir die Parteibuch Demokraten haben, die wissen nichts vom GG und anderen ungültigen Papierstrapazierenden Gesetzen.
    Da haben wir die Unschuldsvermutung, das Recht auf Rede und Informationsfreiheit, Demonstrationsfreiheit. Das Verbot der Sippenhaftung-was hier gebrochen wird. Das Recht auf Notwehr-wehe wer das tut!
    Wir haben das Recht DIE als kriminelle Vereinigung und Verfassungsbrecher# zu titeln!
    #Um eine Verfassung zu brechen muß man auch eine haben-die BRiD hat keine!
    Sehr gut was DIE dort verzapft haben, das trägt alles dazu bei das der Sachsensumpf als Moor trocken gelegt wird.
    Ich vermute; DIE sind so däXXXich, DIE merken nicht wenn Sie gestürzt wurden. Wundern sich nur warum draußen vor den vergitterten Fenster das ganze Jahr Schnee liegt!
    Auf keinen Fall versuchen zu helfen-schieben, in Ihren eigenen Abgrund schieben.

  3. Ulrike sagt:

    Aha Mithaftung. Der Kerl spinnt doch. Das sind nicht lauter Nazis.- Wir werden belogen nach Strich und Faden.

  4. Birgit sagt:

    Die sollten mal ihren Personalausweis betrachten. Da steht es gedruckt, wer hier der NAZI ist. Verblödetes Personal !!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.