Tunesische Fachkraft wegen Diebstahls gesucht von Bundespolizei in Stuttgart verhaftet


Alpenwild Shop

BUNDESPOLIZEIINSPEKTION STUTTGART

BPOLI S: Gesuchter 27-Jähriger nach Gleisüberschreitung festgenommen

Stuttgart (ots) – Beamte der Bundespolizei haben am Mittwochnachmittag (03.10.2018) gegen 16.00 Uhr im Bahnhof Bad Cannstatt einen 27-jährigen Mann festgenommen. Mitarbeiter der Deutschen Bahn beobachteten den tunesischen Staatsangehörigen dabei, wie dieser unerlaubt über die Bahngleise lief und hielten ihn bis zum Eintreffen der Bundespolizisten fest. Bei der anschließenden Personalienüberprüfung stellte sich heraus, dass der bereits wegen Diebstahls verurteilte 27-Jährige von der Staatsanwaltschaft Karlsruhe mit einem Vollstreckungshaftbefehl gesucht wurde, da er die geforderte Geldstrafe nicht bezahlt hatte. Der im Landkreis Esslingen wohnende Mann konnte die noch offene Strafe nicht begleichen, sodass er nun ersatzweise für 15 Tage ins Gefängnis muss. Nachdem er das Verwarngeld für die Gleisüberschreitung bezahlte, brachten ihn die Bundespolizisten in eine Justizvollzugsanstalt.

Mythos Reichsbürger

Direktbestellung unter
info@staseve.eu

Die Bundespolizei warnt in diesem Zusammenhang eindringlich vor den Gefahren bei Aufenthalten im Gleisbereich. Besonders im Zusammenhang mit dem Cannstatter Volksfest überqueren viele Reisende die Gleise um ihren Zug zu erreichen oder abzukürzen. Die hieraus resultierende Lebensgefahr wird oftmals unterschätzt. Züge nähern sich fast lautlos und können je nach Windrichtung oft erst sehr spät wahrgenommen werden. Selbst bei einer sofort eingeleiteten Notbremsung kommen Züge erst nach mehreren hundert Metern zum Halt. Zudem wird die Sogwirkung von vorbei- und ausfahrenden Zügen meist nicht bedacht. Die weiße Linie an Bahnsteigen markiert den Sicherheitsabstand zum Gleis und ist in jedem Fall einzuhalten. Ein Aufenthalt zwischen Bahnsteigkante und der weißen Linie ist verboten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Daniel Kroh
Telefon: 0711 / 55049 – 107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de vom 04.10.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Tunesische Fachkraft wegen Diebstahls gesucht von Bundespolizei in Stuttgart verhaftet

  1. Pingback: Tunesische Fachkraft wegen Diebstahls gesucht von Bundespolizei in Stuttgart verhaftet | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.