Frau sprengt sich vor Polizeiposten in Tschetschenien in die Luft


Möve Bikes

Frau sprengt sich vor Polizeiposten in Tschetschenien in die Luft

Frau sprengt sich vor Polizeiposten in Tschetschenien in die Luft (Symbolbild)

Eine Frau hat sich am Samstag vor einem Polizeiposten in der russischen Teilrepublik Tschetschenien in die Luft gejagt. Die Explosion ereignete sich gegen 16 Uhr Ortszeit in Grosny. Außer der mutmaßlichen Selbstmordattentäterin gab es weder Tote noch Verletzte.

Wie der interimistische Innenminister der Republik Apti Alaudinow mitteilte, seien die Polizeibeamten auf das seltsame Verhalten der Frau aufmerksam geworden hätten und sie zum Stehen aufgefordert. Sie sei die Forderung nicht nachgekommen und stattdessen auf den Polizeiposten zugelaufen. Die Ordnungshüter hätten einen Warnschuss abgegeben, woraufhin die Frau ihre Bombe gezündet habe. Der Vorfall hatte keine Auswirkungen auf die allgemeine Situation in der Stadt. Zur Identität der mutmaßlichen Selbstmordattentäterin gab es bislang keine Angaben. (Interfax)

Quelle: Russia Today (RT) vom 17.11.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Frau sprengt sich vor Polizeiposten in Tschetschenien in die Luft

  1. Pingback: Frau sprengt sich vor Polizeiposten in Tschetschenien in die Luft | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Schon eine weniger von diesen Kampfemanzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.