USA: Manafort zu 43 weiteren Monaten Haft verurteilt

Paul Manafort, früherer Wahlkampfmanager von Donald Trump (AP/Jose Luis Magana)
Paul Manafort (AP/Jose Luis Magana)

Der frühere Wahlkampfchef von US-Präsident Trump, Manafort, ist zu dreieinhalb Jahren zusätzlicher Haft verurteilt worden.

Ein Gericht in der Hauptstadt Washington verhängte die Strafe wegen Verschwörung gegen die USA und versuchter Zeugenbeeinflussung. Die Vorwürfe standen im Zusammenhang mit Manaforts Lobbyarbeit für pro-russische Politiker in der Ukraine. Das jetzige Strafmaß kommt zu einer bereits in der vergangenen Woche verhängten Haftstrafe wegen Steuerbetrugs hinzu. Der 69-Jährige ist damit zu insgesamt siebeneinhalb Jahren Gefängnis verurteilt.

Quelle: Deutschlandfunk vom 14.03.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu USA: Manafort zu 43 weiteren Monaten Haft verurteilt

  1. Pingback: USA: Manafort zu 43 weiteren Monaten Haft verurteilt | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.