Junge Frau belästigt – Festnahme – Nationalität verschwiegen

24.03.2019 – 12:21

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (397)

Nürnberg (ots) In den frühen Sonntagmorgenstunden (24.03.2019) wurde eine junge Frau Im Nürnberger Stadtteil Hohe Marter belästigt. Der 25-jährige Tatverdächtige wurde festgenommen.

Gegen 00:30 Uhr geriet die Frau mit einem ihr bekannten 25-Jährigen im Bereich der U-Bahn-Haltestelle Hohe Marter in Streit. Im Verlauf des Streits soll der 25-Jährige die Frau unsittlich berührt und auch zu Boden gestoßen haben. Die Frau wehrte sich mit einem Kopfschlag, wobei der 25-Jährige leicht verletzt wurde, und verständigte die Polizei.

Die alarmierten Streifenbesatzungen nahmen den Tatverdächtigen vor Ort fest. Gegen den Mann wurde unter anderem ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung eingeleitet. / Michael Petzold

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de vom 24.03.2019 

Anmerkung der Redaktion staseve: Nationalität verschwiegen – Der geübte Leser kennt sich aus-


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Junge Frau belästigt – Festnahme – Nationalität verschwiegen

  1. Pingback: Junge Frau belästigt – Festnahme – Nationalität verschwiegen | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Was ist wenn die Polizei den Kerl festnimmt aber ein Richter ihn wieder laufen lässt.
    Dem passiert garantiert nichts wenn es ein Asylant ist. Ein Deutscher würde in den Knast wandern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.