Europaparlament: Brok sieht Urheberrechtsreform auf der Kippe

 

Der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok (imago / Ukrainian News)
Der CDU-Europaabgeordnete #Elmar Brok (imago / Ukrainian News)

Die geplante #Urheberrechtsreform steht aus Sicht des #CDU-Euopaabgeordneten Brok auf der Kippe.

Brok sagte, er habe die Sorge, dass die für Dienstag geplante Abstimmung im Europaparlament „schief geht“. Bei einer Ablehnung wäre aus seiner Sicht die gesamte Reform tot, da es vor der Europawahl im Mai keine Möglichkeit für Änderungen mehr gebe.

„Kein normaler demokratischer Prozess“

Brok kritisierte, dass es eine massive und von Algorithmen gesteuerte Kampagne der großen Internetkonzerne gegen das Vorhaben gebe. Er habe in den vergangenen Tagen Tausende gleichlautende Briefe und Emails erhalten, die sämtliche Postfächer verstopften. Das habe „die Leute kirre gemacht“- Das sei kein normaler demokratischer Prozess mehr, kritisierte Brok.

Die Reform soll Urhebern für ihre Inhalte im Internet eine bessere Vergütung sichern. Kritiker befürchten, dass Anbieter-Plattformen wie YouTube in Zukunft bereits beim Hochladen überprüfen sollen, ob Inhalte urheberrechtlich geschütztes Material enthalten. Das ist nach ihrer Meinung nur über automatisierte Filter möglich, bei denen die Gefahr bestehe, dass viel mehr als nötig aussortiert werde. Gegen die die geplante Reform waren am gestrigen Samstag europaweit Zehntausende Menschen auf die Straße gegangen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 24.03.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.