Türkei: Neuauszählung der Parlamentswahlen abgelehnt

 

In Istanbul warten in einem Wahllokal Menschen darauf, ihre Stimme abzugeben. (dpa / ap )
Neuauszählung der Parlamentswahlen in der Türkei abgelehnt (dpa / ap )

Die Wahlkommission in der Türkei weigert sich, das Ergebnis der Parlaments- und Präsidentschaftswahlen vom vergangenen Jahr aufzuheben.

Entsprechende Forderungen der Opposition lehnte das Oberste Wahlgremium ab. Damit bleiben auch die Ergebnisse in den 39 Bezirken von Istanbul bestehen. Am 23. Juni kommt es allerdings wie geplant zur Wiederholung der Bürgermeisterwahl in Istanbul, bei der die Opposition der Sieger war. Hier hatte die Wahlkommission in der vergangenen Woche ebenfalls zugunsten der Regierungpartei AKP von Präsident Erdogan entschieden.

Quelle: Deutschlandfunk vom 13.05.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Türkei: Neuauszählung der Parlamentswahlen abgelehnt

  1. Pingback: Türkei: Neuauszählung der Parlamentswahlen abgelehnt | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.