SPD-Krise: Nahles wittert Schulz-Putsch

Vor den Wahlen am Sonntag liegen in der SPD die Nerven blank. Parteichefin Andrea Nahles stellte nach SPIEGEL-Informationen intern Martin Schulz zur Rede – wegen einer möglichen Attacke des Ex-Vorsitzenden.

Andrea Nahles
Ina Fassbender/AFP

Andrea Nahles

Ein vertrauliches Treffen zwischen Andrea Nahles und Martin Schulz wirft unmittelbar vor der Europawahl ein Schlaglicht auf das Ausmaß der Führungskrise in der SPD. In einem Vieraugengespräch Ende vergangener Woche konfrontierte die schwer unter Druck geratene Partei- und Fraktionschefin den ehemaligen Kanzlerkandidaten mit ihren Erkenntnissen: Sie höre, er wolle sie an der Fraktionsspitze ablösen, sagte sie nach übereinstimmenden Angaben aus Parteikreisen.

Schulz, der zuvor mit Abgeordneten über dieses Thema gesprochen hatte, bestritt demnach zwar akute Putschpläne, nicht aber seine grundsätzlichen Überlegungen. Er habe im Gespräch mit Nahles ein Szenario entworfen, heißt es, wonach sie wieder das Arbeitsministerium übernehmen könnte, um öffentlich mit einem klaren Thema punkten zu können.


Schulz hatte nach Angaben aus Fraktionskreisen zuvor in zahlreichen Gesprächen seine Chancen sondiert. Dabei soll er betont haben, er wolle nicht gegen Nahles antreten, sondern sich nur dann um das Amt des Fraktionsvorsitzenden bewerben, wenn Nahles den Posten abgeben sollte.

Regulär muss sich Nahles Ende September in der Fraktion zur Wiederwahl stellen. Allerdings wird in der Partei gemutmaßt, dass sich im Fall herber Niederlagen bei den Wahlen zum Europaparlament und zur Bürgerschaft in Bremen die Führungsfrage schneller stellen könnte. Seit Wochen kursieren neben Schulz die Namen mehrerer möglicher Nachfolger an der Fraktionsspitze, darunter Arbeitsminister Hubertus Heil, Generalsekretär Lars Klingbeil und der nordrhein-westfälische Abgeordnete Achim Post.

Quelle: Spiegel-online vom 24.05.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu SPD-Krise: Nahles wittert Schulz-Putsch

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Im Bienenstock SPD gibt es zu viele Königinnen. Jede will einen neuen Stock gründen, aber keiner findet sich der folgen will! Vor der Wahl wird noch auf die Tränendrüse gedrückt. Außer Vorstand (Könige) gibt es in der SPD keine Honigsammler mehr. In ihrer abgebrochenen Studienzeit haben die nur Wilhelm Busch und Zille gelesen. So arbeiten DIE auch! Wenn Sie mal hier sind und nicht auf Studienreise mit dem Flieger zum Eis essen in Kanada zu Sylvester!

  2. Ulrike sagt:

    Mit der Niete Schulz gehts weiter abwärts mit der SPD und das ist gut so.
    Dieser Absahner wird nicht gebraucht.

  3. birgit sagt:

    Kurz vor Futterausfall gehen sich Parasiten gegenseitig an die Kehle !
    Dies ist ein Naturgesetz !

  4. Kleiner Grauer sagt:

    War die Finales einmal ein Mann? Die gibt mit der linken Hand ein Freimaurerzeichen. Es wird durchgesetzt was der Kopf anordnet.
    Dann noch der Schwarze Hintergrund….
    Von mir aus kann jedes Mitglied in der SPD einmal in der Woche Vorsitzender sein. Hauptsache die Linie wird gehalten-zerstöre jede Ordnung!
    In Italien war auch schon fast jeder Bewohner einmal in seinen Leben in der Regierung. Es hat lange gedauert bis ein Salini an die Reihe kam!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.