Bremen: Verletzte und Festnahmen bei Ausschreitungen


Alpenwild Shop

In Bremen geht die Polizei gegen mindestens 300 Menschen vor, die eine Kreuzung blockiert haben.  (dpa / picture alliance / Andre van Elten / Nord-West-Media )
Polizei-Einsatz in Bremen. Etwa 300 Menschen blockieren eine Kreuzung und randalieren. (dpa / picture alliance / Andre van Elten / Nord-West-Media )

In #Bremen ist es in der Nacht zu #Ausschreitungen gekommen.

Nach Angaben der Polizei blockierten etwa 300 Menschen eine Kreuzung und warfen Flaschen auf Beamte. Zudem hätten Randalierer Brände gelegt und Steine in Schaufenster geworfen. Die Polizei rückte mit einem großen Aufgebot an und nahm mehrere Menschen fest. Es gab mehrere Verletzte.

Warum es zu den Ausschreitungen kam, ist noch unklar. In Bremen wird heute eine neue Bürgerschaft gewählt. Außerdem finden wie in neun anderen Bundesländern Kommunalwahlen statt.

Quelle: Deutschlandfunk vom 26.05.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Bremen: Verletzte und Festnahmen bei Ausschreitungen

  1. Pingback: Bremen: Verletzte und Festnahmen bei Ausschreitungen | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Da würde ich mal mit ordentlich Tränengas reinhalten damit das Pack was zum Weinen hat. Elende dreckige Bande. Lauter Nichtsnutze die da unterwegs sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.