EU-Wahl: Doch kein Strache-Effekt? AfD bleibt in letzter Umfrage bei 13 Prozent

Foto: Collage/Shutterstock
Die AfD-Fans haben Grund zum Jubeln (Foto: Collage/Shutterstock)
 

Das große Zittern ging durch die Reihen der Patrioten. Die Angst, dass die hinterhältige Attacke gegen die FPÖ die #Wähler auch in #Deutschland verschrecken könnte, war groß. War die ganze Aufregung etwa umsonst? Glaubt man der letzten #Umfrage vor der EU-Wahl, kann sich die #AfD unverändert auf für sie hohem Niveau halten:

Zur Europawahl am Sonntag hat die #SPD in der von Emnid gemessenen Wählergunst zugelegt und ist wieder auf Augenhöhe mit den Grünen. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für „Bild am Sonntag“ erhebt, gewinnt die #SPD einen Prozentpunkt hinzu und kommt auf 17 Prozent der Stimmen. Die Grünen büßen im Gegenzug einen Prozentpunkt ein und landen ebenfalls bei 17 Prozent.

 

Die #Union bleibt wie in der Vorwoche bei 29 Prozent. Die AfD bleibt ebenfalls unverändert bei 13 Prozent der Stimmen. Unverändert bleiben auch die #Linke und die #FDP, die beide bei 9 Prozent stagnieren.

Die sonstigen Parteien würden wie in der Vorwoche 6 Prozent der Befragten wählen. Für die Erhebung befragte Emnid im Zeitraum vom 16. bis 22. Mai 2019 insgesamt 1.895 Personen. Die Fragestellung lautete: „Welche Partei würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären?“

Für die AfD wären das noch mal 0,6 Prozent mehr als bei der Bundestagswahl 2017. Ein erstaunliches Ergebnis, haben doch linke Politiker gemeinsam mit den Medien alles versucht, die einzige Opposition von der politischen Bühne zu jagen. Wirklich alles versucht. Die vielen AfD-Opfer können ein trauriges Lied davon singen. (Quelle: dts)

Quelle: journalistenwatch.com vom 26.05.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu EU-Wahl: Doch kein Strache-Effekt? AfD bleibt in letzter Umfrage bei 13 Prozent

  1. Pingback: EU-Wahl: Doch kein Strache-Effekt? AfD bleibt in letzter Umfrage bei 13 Prozent | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Habe die Idioten wirklich geglaubt das dreckige Schauspiel in Ösiland würde die Wähler beeinflussen ?

  3. gerhard sagt:

    Ich misstraue diesen Vorhersagen…lese lieber im Kaffeesatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.