Deutschland: Medienbericht: Jens Spahn wird neuer Verteidigungsminister

 

Medienbericht: Jens Spahn wird neuer Verteidigungsminister

Nach der Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionschefin soll laut Informationen der Rheinischen Post im Verteidigungsministerium die Entscheidung über ihre Nachfolge gefallen sein. Demnach soll der derzeitige Gesundheitsminister Jens Spahn das Amt übernehmen.

Das Gesundheitsministerium soll die bisherige Integrationsstaatssekretärin Annette Widmann-Mauz übernehmen, so die Rheinische Post.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Deutschland: Medienbericht: Jens Spahn wird neuer Verteidigungsminister

  1. Pingback: Deutschland: Medienbericht: Jens Spahn wird neuer Verteidigungsminister | StaSeVe Aktuell

  2. birgit sagt:

    Integrationsstaatssekretärin Gesundheitsministerium übernehmen ?
    Vermutlich geht es nun mit der Gesundheit rapide bergab.

    Spahn beim Militär ? Der ist doch viel zu weich. Was soll das werden ?

  3. Ulrike sagt:

    Ich krieg nen Lachkrampf. anscheinend kann in Merkels Kabinett jeder alles.

    Lauter Spezialisten……grauenhaft,

  4. gerhard sagt:

    AKK…wohl eher als VdL’s Konkursverwalterin. Na ja …Jensi als Kriegsminister und dazu vom ,,anderen Ufer“. Der Rest der Welt bekäme einen Lachkrampf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.