ANSCHLAG AUF LINKEN-POLITIKERIN? EXPLOSION IN ZITTAU

EXPLOSION ERSCHÜTTERT ZITTAU:

Von Eric Hofmann

Zittau – War es ein politischer Anschlag? Gegen 23.15 Uhr am Dienstag erschütterte ein heftiger Knall den Zittauer Westen.

Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)

Bis nach Olbersdorf war die Explosion zu hören. Jetzt bestätigte das Landeskriminalamt:

Es gab eine Explosion in der Wohnung einer Linken-Stadträtin. Die Soko Rex ermittelt.

„Es gab eine Sachbeschädigung“, bestätigt eine LKA-Sprecherin.

„Verletzte gab es nicht, da eine Stadträtin betroffen ist, ermittelt die Soko Rex. Wir werden uns später genauer äußern.“

Konkret gab es in der Zittauer Heinrich-Mann-Straße eine Explosion bei der Linken-Stadträtin Ramona Gehring (55).

Dabei gingen mehrere Fensterscheiben zu Bruch.

Sachschaden und Ursache sind aktuell noch nicht bekannt.

Quelle: tag24.de vom 24.07.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Fotos: DPA/Andreas Gebert;

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu ANSCHLAG AUF LINKEN-POLITIKERIN? EXPLOSION IN ZITTAU

  1. Pingback: ANSCHLAG AUF LINKEN-POLITIKERIN? EXPLOSION IN ZITTAU | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Hier sind alle Zahlen der Freimaurer enthalten die der Orden freigeben kann! Sogar die 55, hoffentlich weiß der Papst davon. Bis zum September werden DIE schon noch den Ausnahmezustand ausrufen. Dann füllen DIE die Stimmzettel selbst aus! Oder geben das gefühlte Wahlergebnis bekannt. Der Erich und Mao hätten das auch gern gehabt. Ein Ergebnis für 100 Jahre voraus! Da wäre eine Kiste Krim Sekt aufgemacht worden, die hätte gerumst-oder war es eine? Die Hymne hätte dann den Text: „Hundert Jahre und noch mehr, müssen wir Dich lieben“…

  3. Ulrike sagt:

    Schaut euch mal im Netz die tätowierte Frau und die Bude an. Das sagt alles.

  4. birgit sagt:

    Wer weiß was da explodiert ist ?
    Vielleicht war jemand zu dämlich den Gasherd zu bedienen ?
    Oder sind von der letzten Umweltverschmutzung und Tierverängstigung Feuerwerskörper übrig geblieben ?

  5. Kleiner Grauer sagt:

    Wo wohnt die denn? Das Kastenfenster ist älter als die Braunkohle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.