Mitten in Leipzig: „Südländer“ macht junge Frau sexistisch an und schlägt sie krankenhausreif

 


EventAgent24

Symbolfoto:Von Kopytin Georgy/shutterstock
Symbolfoto:Von Kopytin Georgy/shutterstock
 

Leipzig – Es ist eine Tat, die fassungslos macht – und die sich doch in eine endlose Reihe ähnlicher Fälle einreiht, die zur traurigen Normalität in Deutschland geworden sind: Am Sonntagabend wurde eine 21-jährige Frau auf offener Straße in Leipzig von einem Mann „südländischen Aussehens“ mit sexuell derben Sprüchen belästigt – und dann verprügelt.

Es handelte sich nicht um eine Beziehungstat, sondern um einen völlig willkürlichen Angriff. Der laut Polizei „südländische“ Mann, etwa Mitte 30, wurde auf die junge Frau aufmerksam und ging sofort dazu über, sie in gebrochenem Deutsch mit Akzent auf vulgärste Weise „anzumachen“. Die Frau verhielt sich deeskalierend und genau richtig, indem sie auf die primitiven, sexistischen Sprüche überhaupt nicht einging einzugehen und ruhig weiterlief.

Das schien den Orientalen jedoch erst recht anzustacheln: Er näherte sich ihr und provozierte sie aus kurzer Distanz massiv weiter. In der Leipziger Igelstraße bat die Frau den Verfolger schließlich, sie in Ruhe zu lassen und weiterzugehen. Daraufhin rastete der Mann aus. Er schlug der Frau mehrfach mit voller Wucht ins Gesicht und gegen die Brust. Die Frau wurde bei dem Angriff schwer verletzt. Ein Passant fand sie wenig später am Boden.

Wie „Bild“ berichtet, kam das Opfer mit erheblichen Verletzungen im Gesicht und an der Hüfte ins Krankenhaus. Ein weiterer Kollateralschaden der Merkel’schen Willkommenskultur – und ein weiterer jener Fälle, die laut regierungsamtlichen Verlautbarungen und Kriminalstatistik nur die „Minderheit“ sexueller Übergriffe in diesem Land darstellen. Die Frage drängt sich angesichts solcher alltäglicher Ereignisse jedoch auf: Wann, bitte, hat zuletzt ein deutscher Täter eine Frau im öffentlichen Raum auf diese Weise belästigt und zusammengeschlagen? Wo sind sie, die Meldungen über die angeblich mehrheitlich von autochtonen Deutschen begangenen Sexualdelikte? (DM)

Quelle: journalistenwatch.com vom 13.08.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Mitten in Leipzig: „Südländer“ macht junge Frau sexistisch an und schlägt sie krankenhausreif

  1. Pingback: Mitten in Leipzig: „Südländer“ macht junge Frau sexistisch an und schlägt sie krankenhausreif | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Was sind das nur für abscheuliche Kreaturen. Die gehören kastriert.

  3. birgit sagt:

    Wann werden Waffen an Frauen ausgegeben ? Wo können wir die abbholen ?

    Wir sind bereit dieses angreifende Viehzeug zu erschießen ! Die Polizei schafft es nicht, also müssen das die Frauen selbst erledigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.