Italien: Mattarella berät mit Parteien über das weitere Vorgehen


Alpenwild Shop

Italiens Präsident Sergio Mattarella hat das Rücktrittsgesuch von Ministerpräsident Giuseppe Conte angenommen. (Paolo Giandotti/Italian Presidency via AP)
Italiens Präsident Sergio Mattarella hat das Rücktrittsgesuch von Ministerpräsident Giuseppe Conte angenommen (Archivbild) (Paolo Giandotti/Italian Presidency via AP)

In Italien sucht Staatspräsident Mattarella nach einen Ausweg aus der politischen Krise.

Dazu beginnen am Nachmittag in der Hauptstadt Rom zweitägige Konsultationen mit den Parteien. Geprüft wird, ob es im Parlament eine alternative Mehrheit gibt, die eine Regierung stützen könnte. Gelingt dies nicht, könnte eine Neuwahl angesetzt werden.

Gestern hatte der italienische Ministerpräsident Conte sein Rücktrittsgesuch eingereicht. Wie Mattarellas Büro mitteilte, bat dieser den parteilosen Conte, die Regierungsgeschäfte vorerst weiterzuführen. Der Ministerpräsident begründet seinen Rücktritt mit der aktuellen Regierungskrise, für die er Innenminister Salvini von der rechten Lega verantwortlich machte. Salvini hatte die Koalition mit der Fünf-Sterne-Bewegung aufgekündigt und fordert rasche Neuwahlen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 21.08.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Italien: Mattarella berät mit Parteien über das weitere Vorgehen

  1. Pingback: Italien: Mattarella berät mit Parteien über das weitere Vorgehen | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.